Menu
18:00 Uhr
Die letzen
Veranstaltungen   🎭 Theater Morgen der 27. Januar 2020 im
Heute Morgen Freitag Samstag Sonntag Highlights Termintips Anleitung Kalender mehr ...

Montag, den 27. Januar 2020 im Ruhrgebiet angesagt in Theater:
Der letzte HenkerAm Montag um 19.30 Uhr bis 20.45 Uhr
in: Schlosstheater
Kastell 6, 47441 Moers

Beschreibung Der letzte Henker Ein Projekt von Peter-Jakob Kelting und Elias Perrig, bearbeitet von Bernhard Studlar 1939 muss sich der Schweizer Delinquent Paul Irniger vor dem St. Galler Kantonsgericht des Dreifachmordes verantworten. Kurz darauf senkt sich das das Fallbeil der Guillotine im Kanton Zug ein letztes Mal. Vollstreckt wird das Urteil durch Arthur X, der im weiteren Verlauf mit paranoider Schizophrenie diagnostiziert wird und Jahre später in der Psychiatrischen Klinik Waldhaus in Chur verstirbt. Was sich im Jahr vor der Hinrichtung abspielt, scheint wie ein makabrer Witz der Regierung: es wird ein Bewerbungsverfahren für die Allgemeinheit eröffnet, im Rahmen dessen sich weit über 100 Freiwillige melden, den Posten des Scharfrichters im Falle Ir Weiter...

in Bochum
IwanowAm Montag um 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion
Schauspielhaus Bochum, Hans-Schalla-Platz, 44789 Bochum

Beschreibung Iwanow kennt sich selbst nicht mehr. Nach dem Studium war er voller Tatkraft, wollte sich sozial engagieren, für Reformen eintreten, die Rückständigkeit der Provinz bekämpfen. Nun ist alle Energie verpufft, und er weiß nicht, warum und wohin. Vor fünf Jahren hat er Anna geheiratet, eine reiche Jüdin, die aus Liebe zu ihm alles aufgegeben hat, ihren Glauben, ihr Erbe, ihre Beziehung zu den Eltern. Anna ist an Tuberkulose erkrankt, aber Iwanow hat kein Geld für die Kur, ist verschuldet, und es fehlt ihm jegliche Kraft, etwas daran zu ändern. Um sich abzulenken, besucht er seinen alten Freund und Gläubiger Lebedew. Dessen Tochter Sascha ist jung, leidenschaftlich, freidenkend. Sie ist davon überzeugt, dass ihre Liebe zu Iwanow ihn wieder aufr Weiter...

*** Gesponsort *** Samstag der 1.02.20 um 0.00 Uhr via meine Termine der Ruhrlink Redaktion
Das Ruhrbuch: Erdbeben unter der Erde Am: Samstag 1.02.20 um 0.00 Uhr bis um 23.00 Uhr
via meine Termine der Ruhrlink Redaktion Zugriffe: 207 Views: 120290
Essen, Essen

Spielt in einem real exisiterenden Bergwerk vor 30 Jahren, geschrieben vom ¨Macher¨ von Ruhrlink. ¨In tausend Metern Tiefe ist die Nähe des glühenden Erdkerns spürbar, steigt die Temperatur auf fast vierzig Grad, kaum auszuhalten, auch wenn das Bergwerk durch ein ausgefeiltes Ventilationssystem belüftet wird. Schweiß drängt aus dem Körper, mischt sich mit Dreck auf der Haut zu kleinen, schlammigen Bahnen, die die Kleidung durchnässen und die Staubfiltermaske vor dem Gesicht tränken, so daß das Atmen schwierig wird. Ein heißer Luftstrom treibt kleine Schmirgelkörnchen vor sich her, die sich überall festsetzen: ein wütender Insektenschwarm, feine Schlieren auf dem Plastik der Schutzbrille hinterlassend. Die Lampe auf dem Helm ist ein drittes Auge; Gesichter hätten nichts menschliches, wären nicht Wimpern und Pupillen hinter den Brillen.¨ Eine Odysee in eine vergangene Welt. Fast fotorealistisch beschriebene, real geschehene Szenen zu einer fiktiven Handlung zusammengeführt, die sich spannend lesen läßt. 88 Seiten, 9,99 Euro, Online bestellen: https://www.epubli.de/shop/buch/Erdbeben-in-der-Erde-Rolf-Blenn-9783741819704/52949 oder per Amazon: https://www.amazon.de/Erdbeben-Erde-Rolf-Blenn/dp/3741819700...


Der ganze Tag sortiert nach Zeit im Ruhrgebiet nur in Theater
Montag, 27.01.20 um 19.30 Uhr
 Der letzte Henker19.30 Uhr bis 20.45 Uhr
in: Schlosstheater
Kastell 6, 47441 Moers

Beschreibung Der letzte Henker Ein Projekt von Peter-Jakob Kelting und Elias Perrig, bearbeitet von Bernhard Studlar 1939 muss sich der Schweizer Delinquent Paul Irniger vor dem St. Galler Kantonsgericht des Dreifachmordes verantworten. Kurz darauf senkt sich das das Fallbeil der Guillotine im Kanton Zug ein letztes Mal. Vollstrec Weiter..
 Iwanow19.30 Uhr bis 22.00 Uhr
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion
Schauspielhaus Bochum, Hans-Schalla-Platz, 44789 Bochum

Beschreibung Iwanow kennt sich selbst nicht mehr. Nach dem Studium war er voller Tatkraft, wollte sich sozial engagieren, für Reformen eintreten, die Rückständigkeit der Provinz bekämpfen. Nun ist alle Energie verpufft, und er weiß nicht, warum und wohin. Vor fünf Jahren hat er Anna geheiratet, eine reiche Jüdin, die aus Lie Weiter..