westlich
Oestlich
Ruhrgebiet-Suchmaschine

Ruhrlink Startseite -> Ruhrgebiet ab heute -> Oberhausen ab Heute
alle Veranstaltungen im Ruhrgebiet  Übersicht Termine -> Oberhausen ab Sonntag dem 19.05.19    Teilen per        

Anleitung Kalender Als Kachel ab_Heute Next Weekend Highlights Orte acebook mehr...

Zugriffe Live Meine Termine

ab 19.05.19 oft geklickt in Oberhausen:
Am: Montag 20.05.19 um 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

In: LEGOLAND Discovery Centre Oberhausen, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion In Facebook
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
Am: Dienstag 21.05.19 um 20.00 Uhr bis 23.00 Uhr

In: Ebertplatz 4, 46045 Oberhausen
Ebertbad In Facebook
Beschreibung Im brandneuen Kom(m)ödchen-Stück geht es um die richtig großen Fragen: Was ist der Sinn des Lebens? Welche Werte braucht eine Gesellschaft? Was muss man heute können, um sich in der Welt zu behaupten? Und wie ging noch mal Kochen ohne Thermomix? Vier Eltern stehen vor der schwierigsten Aufgabe ihres Lebens: Sie wollen eine Rede für die Abi-Feier ihrer Kinder schreiben. Eine Rede, die alles enthalten soll, was wir den kommenden Generationen mit auf den Weg in die Welt geben wollen. Das Problem ist nur: In welche Welt? Denn alle vier sehen die Realität komplett unterschiedlich. Vier starke Charaktere crashen in einem rasanten Ritt frontal aufeinander. Hochkomisch und sehr politisch zerlegen sie die großen Utopien der Menschheit, die Niederungen der Politik und auch ihre eigenen Beziehungen. Mit vielen Rollenwechseln, Songs und ungebremster Spiellust zeigt das Kom(m)ödchen-Ensemble, wie schwer es heute ist, sich auf eine Idee der Zukunft zu einigen. Zumal das Unberechenbare an diesem Abend plötzlich in ihr Leben tritt... Ein neues Stück von Dietmar Jacobs, Christian Ehring und Martin Maier-Bode unter der Regie von Hans Holzbecher. Mit dem Kom(m)ödchen-Ensemble: Maike Kühl, Daniel Graf, Martin Maier-Bode und Heiko Seidel. Eine Produktion der Kom(m)ödchen gGmbH. Leitung: Kay S. Lorentz.
Am: Mittwoch 22.05.19 um 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

In: LEGOLAND Discovery Centre Oberhausen, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion In Facebook
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
Am: Dienstag 21.05.19 um 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

In: LEGOLAND Discovery Centre Oberhausen, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion In Facebook
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
Am: Mittwoch 22.05.19 um 20.30 Uhr bis 23.30 Uhr

In: Elsässer Str. 26, 46045 Oberhausen
Lichtburg In Facebook
Beschreibung MAN'S-WORLD-PREVIEW am 22.05. um 20:30 Uhr - klar, gibt es wieder zu jedem Ticket ein 0,33l Pils gratis! ES IST WIEDER MAN'S WORLD-PREVIEW: Diesmal begrüßt Euch John Wick mit dem 3. Kapitel! John Wick befindet sich auf der Flucht. Es sind nicht nur immer noch 14 Millionen Dollar auf seinen Kopf ausgesetzt, er hat auch die Regel aller Regeln gebrochen: er hat einen anderen Menschen im Bereich des Continental Hotels umgebracht. Eigentlich müsste er deswegen längst tot sein, doch Hotelmanager Winston gewährte ihm für eine Stunde Gnade, bevor alle Folgen eintreten und Wick offiziell aus der Killergemeinschaft ausgeschlossen ist, gejagt wird und keine der Dienste mehr in Anspruch nehmen kann. Wenn John überleben will, muss er sich erst einmal aus New York City rausschießen und -kämpfen und dann irgendwo auf der Welt Zuflucht finden. Helfen könnte ihn dabei zum einen seine alte Bekannte Sofia und die Frau, die ihn einst aufgezogen und beschützt hat. Quelle: www.filmstarts.de
*** Gesponsort *** Freitag der 24.05.19 um 10.00 Uhr von via meine Termine der Ruhrlink Redaktion
Am: Freitag 24.05.19 um 10.00 Uhr

In: Sport Schröer Kanu • Kajak • Outdoor, Massener Str. 137, 59423 Unnavia meine Termine der Ruhrlink Redaktion In Facebook Impressions: 3681
Alle Zelte aus unserem Programm und einige mehr stehen aufgebaut auf unserer Wiese. Sie haben die Möglichkeit alle Zelte ausgiebig anzuschauen und zu probieren. Für Fragen und weitere Informationen ...... Weiterlesen...
Montag der 20.05.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

in: LEGOLAND Discovery Centre, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
Dienstag der 21.05.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

in: LEGOLAND Discovery Centre, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
18.00 Uhr bis 19.00 Uhr

in: Bert-Brecht-Haus, Langemarkstr. 19-21, 46045 Oberhausen
via meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Ausstellungseröffnung mit DON & RAY www.donandray.de
19.00 Uhr bis 22.00 Uhr

in: Surmann für Feinschmecker, Gildenstr.1, 46117 Oberhausen
via meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung „The JAZZYBiliTys“ - Grooves, die in die Beine gehen Mit Spaß und Leidenschaft spielt sich die Band in die Herzen des Publikums. Am DI 21.05.2019 bittet Norbert Hotz zum Gypsy-Jazz ins Bistro Surmann. Lassen Sie sich von dem virtuosen Gitarristen Monty Meerstein und seiner Band „The JAZZYBiliTys“ überraschen. Die langjährige Freundschaft der vier Musiker macht den Sound dieser Band unverwechselbar. Auf dem Programm stehen Stücke von Cole Porter, Duke Ellington und Django Reinhardt - mal als Cha Cha Cha, Bossa Nova oder Swing. Monty Meerstein – Gitarre David Meese - Gitarre Tom Wilke –Bass Harry Kleiner –Schlagzeug Künstlerbeitrag 10 €
20.00 Uhr bis 23.00 Uhr

in: Ebertplatz 4, 46045 Oberhausen
Ebertbad  In Facebook
Beschreibung Im brandneuen Kom(m)ödchen-Stück geht es um die richtig großen Fragen: Was ist der Sinn des Lebens? Welche Werte braucht eine Gesellschaft? Was muss man heute können, um sich in der Welt zu behaupten? Und wie ging noch mal Kochen ohne Thermomix? Vier Eltern stehen vor der schwierigsten Aufgabe ihres Lebens: Sie wollen eine Rede für die Abi-Feier ihrer Kinder schreiben. Eine Rede, die alles enthalten soll, was wir den kommenden Generationen mit auf den Weg in die Welt geben wollen. Das Problem ist nur: In welche Welt? Denn alle vier sehen die Realität komplett unterschiedlich. Vier starke Charaktere crashen in einem rasanten Ritt frontal aufeinander. Hochkomisch und sehr politisch zerlegen sie die großen Utopien der Menschheit, die Niederungen der Politik und auch ihre eigenen Beziehungen. Mit vielen Rollenwechseln, Songs und ungebremster Spiellust zeigt das Kom(m)ödchen-Ensemble, wie schwer es heute ist, sich auf eine Idee der Zukunft zu einigen. Zumal das Unberechenbare an diesem Abend plötzlich in ihr Leben tritt... Ein neues Stück von Dietmar Jacobs, Christian Ehring und Martin Maier-Bode unter der Regie von Hans Holzbecher. Mit dem Kom(m)ödchen-Ensemble: Maike Kühl, Daniel Graf, Martin Maier-Bode und Heiko Seidel. Eine Produktion der Kom(m)ödchen gGmbH. Leitung: Kay S. Lorentz.
Mittwoch der 22.05.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

in: LEGOLAND Discovery Centre, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
16.00 Uhr bis 17.30 Uhr

in: Stadtbibliothek Sterkrade, Wilhelmstraße 9, 46145 Oberhausen
via meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung Im Anschluss wird noch gebastelt. Eine Anmeldung unter Tel.: 94059850 ist unbedingt erforderlich. Eintritt: 2 Euro
18.00 Uhr bis 22.00 Uhr

in: Am Förderturm 27, 46049 Oberhausen
Druckluft  In Facebook Teilnehmer: 37 Neueinstieg
Beschreibung ! Willkommen bei der Kleiderbar ! Die Kleiderbar ist eine Tauschbörse, hier kannst du Kleidung abgeben oder mitnehmen. Es wird also nicht unmittelbar getauscht, sondern ein/e jede/r nimmt und bringt so wie es grad passt! Viele, viele Kleider, Schuhe, Röcke, Hosen, Tops, Shirts, Accesoires und vieles mehr, in allen Größen und Farben und für alle Geschmäcker und Geschlechter sind schon da und warten sehnsüchtig auf neue Träger! Das geht alles ganz ohne Geld, kostet aber beim Auf- und Abbau viel Mühe! Was wir nicht gebrauchen können sind Sachen die total ausgeleiert oder zugefusselt sind. Unterwäsche und Socken sind in den meisten Fällen auch eher was für die Tonne bzw machen sich - so wie alte fusselige Shirts - super als Putzlappen für Zuhause! => Damit es während der Kleiderbar nicht total drunter und drüber geht und wir alle zusammen ein schönes Kleiderbar-erlebnis haben,bitten wir euch darum, mit uns gemeinsam darauf zu achten, dass die Kleiderbar-Logik von allen respektiert wird! >> Kleiderbar-Logik << -An der Auspack-Station packst du deine mitgebrachten Klamotten-Spenden aus und hängst sie auf die Bügel. -An der Auspack-Station bitte nicht geiern! ;-) Klamotten gucken kannst du, wenn diese die Auspack-Station verlassen haben. -Hosen bitte nur an die Hosenbügel (die mit den Klemmen) hängen. -Bitte hilf dabei mit, dass kein Chaos entsteht. Wenn dir was runterfällt, heb es wieder auf. Wenn du was anprobiert hast, das dir nicht gefällt, dann hänge es wieder zurück. -Damit sich die Hosenbügel und die anderen Bügel nicht verheddern, bitten wir euch, sie auseinander zu halten. Überall findet ihr jeweils Kisten mit der Beschriftung „Hosenbügel“ und „normale Bügel“. -Bitte habt Verständnis dafür, dass wir spätestens eine Stunde vor dem Schließen des Cafés mit dem Abbau beginnen, da das viel Arbeit und Zeit in Anspruch nimmt. +++Jeden dritten Mittwoch im Monat im Alten Café Druckluft+++ Und wie jeden Mittwoch und Donnerstag im Alten Café: vegane Knabbereien, Tee, Kaffee und Kakao - für U27 sogar für lau ;-) Das Café hat bis 23h geöffnet, aber wir beginnen aber eben bereits um 22h mit dem Einräumen der Sachen, weil das viel Arbeit ist..!
19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

in: Marktstraße 146, 46045 Oberhausen
Literaturhaus  In Facebook
Beschreibung Die Organisatorinnen der Frauengesundheitstage Oberhausen haben in den vergangenen Jahren viele spannende Vorträge und Veranstaltungen zu den unterschiedlichsten Aspekten der Frauengesundheit organisiert. In diesem Jahr lesen sie selbst ausgewählte Texte von und über Frauen vor, die sich den Herausforderungen des Lebens stellen und trotz mancher Hürden für ausreichend körperliche und seelische Gesundheit sorgen. Die ausgesuchten Texte spiegeln die Vielfältigkeit des Themas wider und werden dem geneigten Publikum zur Diskussion und Auseinandersetzung angeboten.
20.00 Uhr bis 23.5, 0.00 Uhr

in: Don Carlos Centro, Promenade 41, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung Kann man an einem Mittwoch Abend Tanzen gehen🕺🏽?UNBEDINGT❗ Bei uns im Don Carlos Centro Oberhausen legt DJ Achim 🎧 jeden Mittwoch ab 20:00 Uhr modernste Musik auf und kreiert zusammen mit unserem Team eine tolle Atmosphere! EINTRITT FREI!!
20.00 Uhr bis 23.00 Uhr

in: Ebertplatz 4, 46045 Oberhausen
Ebertbad  In Facebook
Beschreibung STORNO – ein satirisches Phänomen macht Sonderinventur 2018 Funke, Philipzen und Rüther tischen Jahr für Jahr Abseitiges, Schräges und Skurriles auf Das Trio aus Münster zeigt, wie man krisengeschüttelte Zeiten mit donnerndem Gelächter übersteht. Als zu Beginn der letzten Tour „STORNO – die Abrechnung“ Karten zu haben waren, landete das Projekt direkt auf dem zweiten Platz der europaweiten Vorverkaufscharts. Mit ihren STORNO-Jahresrückblicken spielen Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther seit inzwischen mehr als einem Dutzend Jahren vor ausverkauften Häusern – und vor Publikum, das sich vor Lachen kaum auf den Stühlen halten kann. Nachdem das Trio unter anderem bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen für Begeisterungsstürme sorgte, vergrößert es allmählich seinen Aktionsradius. Inzwischen gibt es unter anderem auf mehreren Bühnen im Ruhrgebiet und im Rheinland die jährlich vollständig neue „STORNO-Sonderinventur“. In der jeweils aktuellen Spezialmischung wollen die Stornisten die Lachtränen zum Fließen bringen. Abseitiges, skurrile Höhepunkte und musikalische Immergrüns: Für Einsteiger die ideale Möglichkeit, das Trio aus Funke, Philipzen und Rüther in hochkonzentrierter Form zu erleben. Für eingefleischte Fans ohnehin ein Muss. Insgesamt erreicht STORNO mehr als 60.000 Besucher pro Saison. Die Kritiker sind sich einig: Ihr hochprozentiger Cocktail aus intelligenter Analyse mit einmalig komischem Zusammenspiel und beeindruckender Musikalität verleiht STORNO eine Sonderstellung auf deutschen Bühnen.
20.30 Uhr bis 23.30 Uhr

in: Elsässer Str. 26, 46045 Oberhausen
Lichtburg  In Facebook
Beschreibung MAN'S-WORLD-PREVIEW am 22.05. um 20:30 Uhr - klar, gibt es wieder zu jedem Ticket ein 0,33l Pils gratis! ES IST WIEDER MAN'S WORLD-PREVIEW: Diesmal begrüßt Euch John Wick mit dem 3. Kapitel! John Wick befindet sich auf der Flucht. Es sind nicht nur immer noch 14 Millionen Dollar auf seinen Kopf ausgesetzt, er hat auch die Regel aller Regeln gebrochen: er hat einen anderen Menschen im Bereich des Continental Hotels umgebracht. Eigentlich müsste er deswegen längst tot sein, doch Hotelmanager Winston gewährte ihm für eine Stunde Gnade, bevor alle Folgen eintreten und Wick offiziell aus der Killergemeinschaft ausgeschlossen ist, gejagt wird und keine der Dienste mehr in Anspruch nehmen kann. Wenn John überleben will, muss er sich erst einmal aus New York City rausschießen und -kämpfen und dann irgendwo auf der Welt Zuflucht finden. Helfen könnte ihn dabei zum einen seine alte Bekannte Sofia und die Frau, die ihn einst aufgezogen und beschützt hat. Quelle: www.filmstarts.de
Donnerstag der 23.05.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

in: LEGOLAND Discovery Centre, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: Feierabendmarkt, Saporoshje-Platz, 46045 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Tulpen aus Amsterdam auf dem Sapo Tulpen aus Amsterdam ist das Motto des ersten, diesjährigen Feierabendmarkts. Am Donnerstag, den 25. April von 16.00 bis 20.00 Uhr auf dem Saporishja-Platz. Der Blumenstand des „ Holländers“ von der Marktstrasse ist zum ersten mal, natürlich mit Tulpen, auf dem Markt. Das Motto lädt natürlich auch zum Singen ein. Um 18.00 Uhr können die Marktbesucher gemeinsam mit dem Folksänger Mark Bennett das Lied „ Tulpen aus Amsterdam“ singen. Der aus Irland stammende Sänger bestreitet an diesem Tag auch das übrige Musikprogramm. Die beiden Marktmacher Uwe Muth und Heinz Wagner präsentieren auf dem Feierabendmarkt auch einige neue Markt- und Foodstände. So z. B. Flammekuchen, Ruhrpottaccesoirs, Gin. Am Stand des Bauern Kamperdick gibt es natürlich den frischen Spargel vom Niederrhein. An einem weiteren Stand kann man leckere frische Spargelgerichte probieren. Die Oberhausener Stadtbibliothek veranstaltet einen Buchtrödelstand. Eine gute Gelegenheit preiswert Bücher zu erwerben. Die „ Ehrenamtskampagne“ der Stadt Oberhausen wird mit einem Infostand über ehrenamtliches Engagement, vertreten sein. Über den Platz bummeln, etwas einkaufen, sich mit Freunden treffen, neue Leute kennenlernen, lecker Essen und Trinken, Live Musik hören das ist der Feierabendmarkt Oberhausen! Das Motto des jeweiligen Marktes wird im Vorfeld bekannt gegeben
19.00 Uhr bis 23.00 Uhr

in: Mülheimer Straße 24, 46049 Oberhausen
Kulttempel  In Facebook Teilnehmer: 228 Neueinstieg
Beschreibung Donnerstag, 23.05.2019 THE PLOT IN YOU LANDMVRKS ELWOOD STRAY AVALANCHE EFFECT Einlass: 19 h VVK: 20 € KULTTEMPEL, Mülheimer Str. 24, 46049 Oberhausen Tickets: http://shop.positive-records.de Veranstalter: www.facebook.com/positiverecords.DE (Like me) www.positive-records.com [|Live|]
19.00 Uhr bis 23.00 Uhr

in: Am Förderturm 27, 46049 Oberhausen
Druckluft  In Facebook
Beschreibung Die italienisch/argentinische Band ESPANA CIRCO ESTE hat sich erst vor zwei Jahren gegründet, bringen es in diesem kurzen Zeitraum aber schon auf über 300 Live Auftritte! Die 4-köpfige Musik Karawane begeistert mit einem einzigartigen und originellen Sound. ESPANA CIRCO ESTE mischen Balkan Beats über Hip-Hop, Rap und Tango-Punk Einflüssen mal mit Geige, mal mit Akkordeon, in einer wunderbar frischen Art. In Italien teilten sie die Bühne bereits unter anderem mit MANU CHAO und GOGOL BORDELLO. Nun machen sie sich 2019 auf den Weg ins Druckluft, um auch hier das Publikum, bei Ihrer aufregenden Live-Show, zum Schwitzen und Tanzen zu bringen.
19.30 Uhr bis 22.30 Uhr

in: Arenastraße 11, 46047 Oberhausen
Gasometer  In Facebook Teilnehmer: 13
Beschreibung Drei einzigartige Expeditionen stehen im Mittelpunkt der aktuellen Präsentation des Abenteurers und professionellen Free-Climbers Stefan Glowacz: nach Baffin Island, Borneo und Oman. Den Auftakt bildet die jüngste Expedition ins Epizentrum des Big Wall Kletterns, dem Sam Ford Fjord in Baffin Island. Als erstes Team überhaupt gelang es Stefan Glowacz gemeinsam mit Robert Jasper und dem Fotografen Klaus Fengler von Clyde River aus, dem letzten Zivilisationspunkt, während des Eisaufbruchs aus eigener Kraft in den berühmten Sam Ford Fjord zu gelangen. Mit spektakulären Bild- und Filmsequenzen dokumentiert Glowacz diese einzigartige Expedition – von der ersten Vision bis zur Umsetzung. Im zweiten Teil nimmt Stefan Glowacz sein Publikum mit auf eine überaus exotische Reise ins Hinterland der drittgrößten Insel der Welt – Borneo. Ziel: der höchste Berg Malaysias, der Kinabalu. Die bizarre Felslandschaft in der über 4000 Meter hohen Gipfelregion ist ein atemberaubender Platz für Kletterer. Jedoch: der Weg dorthin ist gespickt mit Schwierigkeiten und Kuriositäten. Kein Berg, kein Gipfel steht im Mittelpunkt der dritten und letzten Vortragssequenz. Es geht ins Innere der Erde, genauer in die zweitgrößte Höhlenkammer der Welt. Im Oman wagen zwei Ausnahmeathleten unterschiedlicher Generationen ein gemeinsames Kletterprojekt: Stefan Glowacz, Spezialist für Expeditionen in entlegene Regionen mit hohem Abenteuer-Faktor und Chris Sharma, bekannt für schwierigste Sportkletterrouten und Erstbegehungen. Den beiden Athleten gelingt nach 12-tägiger Kletterei im Oman Außergewöhnliches. Die 13-Seillängen-Tour mit Schwierigkeiten zwischen 7c+ und 8b+ ist wahrscheinlich die anspruchsvollste Dach-Kletterei weltweit. Preis: 18 EUR (15 EUR erm.) an der Gasometer-Kasse oder bei Ticketmaster (zzgl. VVK)
20.00 Uhr bis 24.5, 4.00 Uhr

in: Düsterdisco im Eisenlager Zentrum Altenberg, Hansastr. 20, 46049 Oberhausen
via meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung ⚠23.5.19 / DÜSTERDISCO / EISENLAGER / feat DJ Michelle⚠️ ebm-futurepop-gothic-indus-80ger-pop&wave-postpunk-etc... Düsterdisco im Eisenlager Zentrum Altenberg EBM // Wave // SynthiePop // Indie // 80's Ab 21:00 Uhr 3,- € Eintritt, 3,- € Mindestverzehr von 22:00 Uhr bis 24:00 Uhr: Frauen Eintritt Frei Dresscode: Düster/Szene/Schwarz Gratis-Buffet ab 20:00 Uhr - All U Can Eat (solange der Vorrat reicht [i.d.R. bis ca.22/23 Uhr]) Mit der Wichtig Card: Eintritt Frei ab 22 Uhr! https://www.modewichtig.com/wichtig-card/ Besuche uns auch hier: www.eisenlager.info www.facebook.com/eisenlager www.facebook.com/deejaymichellec www.facebook.com/DJAlexxBotox http://instagram.com/djalexxbotox
20.00 Uhr bis 22.00 Uhr

in: Niebuhrstraße 61-71, 46049 Oberhausen
Theater an der Niebuhrg  In Facebook
Beschreibung Unsere Show im Mai
20.00 Uhr bis 23.00 Uhr

in: Hansastraße 20, 46049 Oberhausen
Zentrum Altenberg  In Facebook
Beschreibung Pristine Das fünfte Album der Norweger PRISTINE bedeutet konsequente Fortentwicklung und Diversifikation zugleich. Heidi Solheim, die aus Tromsö stammende Frontfrau und kreativer Kopf, vereint auf den elf Songs von „Road Back To Ruin“ hohe musikalische und textliche Vielfalt - die Band und ihre Stimme liefern dazu den roten Faden. Der Albumtitel „Road Back To Ruin“ entstand, wie Sängerin sagt, aus Frustration. Über gesellschaftliche Zustände, in denen sich Meinungen und Werte in eine bestimmte Richtung verschieben. Die Trennung von bzw. die Furcht vor „den Anderen“, die von einflussreichen Menschen dazu missbraucht wird, mehr Macht zu erlangen. Blindes Misstrauen wird gesät und Mauern werden gebaut – Dinge, die schon mehrfach geschehen sind, und die Gesellschaft scheint nun dennoch wieder mit voller Geschwindigkeit in ebendiese Fallen zu laufen. Die Einstellung von Menschen, wo der Mangel an Edelmut und Empathie in Hass übergeht – dies bereite ihr Angst, so Heidi Solheim. Nicht umsonst lautet der letzte Satz der Album-Credits: “Take care of each other. Be generous, including and kind.” Ni Sala Good Mood Rock´n´Roll mit diversen Blues-, Psychedelic- und Funk Einflüssen aus München! Intensiv, explosiv und wild! Live fühlt sich das nach purer Freude an, die in grenzenloser Ekstase ausartet! - titelte die Abendzeitung nach einem Auftritt der vier Jungs in der Münchner Muffathalle. Mit ihrem Debut Album (Mai 2017 via Sun King Music / Rough Trade) konnte das Quartett aus München erste Erfolge feiern. Darauf folgte eine lange Gig-Liste an Festivals und Clubshows in Deutschland. Jetzt meldet sich NI SALA zurück und veröffentlicht im April 2019 eine Live Session (vinyl & digital). Das zweite Album wird im Oktober 2019 erscheinen inklusive einer anschließenden Tour.
21.00 Uhr bis 23.00 Uhr

in: Will-Quadflieg-Platz 1, 46045 Oberhausen
Theater Oberhausen  In Facebook
Beschreibung Während wir 2018 den Ramadan mit einem großen Festival feierten, machen wir dieses Jahr ein kleines aber feines d.ramadan-Programm bei den vier SPÄTIS, die im Fastenmonat liegen. Um 20 Uhr geht’s jeweils los mit Beiträgen, die Appetit und Gedanken anregen, und nach Sonnenuntergang essen wir zusammen zu Abend. Das Essen kommt wieder von der Refugee‘s Kitchen, einer Oberhausener Inititative von Geflüchteten und Künstler*innen. Das gemeinsame Fastenbrechen gibt's bei diesen SPÄTI SPEZIAL d.ramadan: 9.5. Vom Proben eines Buches oder der Fall M. Ein Mann, der schreiben kann, tötet einen Araber. Aleyna will die Mutter spielen, Inge niemanden in eine Opferrolle drängen, Merlin die Hauptrolle. Mustafa muss donnerstagsabends arbeiten. Kevin singt. Klaus findet, für ihn sei das nichts. Micha spricht ins Mikro. Minnet zensiert sich selbst. Velinka wird Offensicht- liches gefragt. Wolfgang hat keine Angst. Der Tote ist mein Bruder – Moussa. Ein Inszenierungsprojekt, das sich mit Fragen der Sichtbarkeit beschäftigt. Wer darf sprechen? Wer wird gehört? Eintritt: 8 €/10 € inklusive Abendessen 16.5. 45 Minuten Volldampf – der KochSPÄTI SPEZIAL d.ramadan Wie schmeckt der erste Biss nach einem Fastentag? Der Koch- SPÄTI geht in die nächste Runde. Zwei Menschen werden mit Zutaten überrascht und haben bis Sonnenuntergang Zeit, um daraus etwas zu zaubern. In der d.ramadan-Edition haben wir eine Special-Gästin: Susan Halimeh, Ärztin und Muslima aus Duisburg, erfrischt uns mit ihrer Sicht auf das Leben und bereitet einen Beitrag für das d.ramadan Buffet zu. Erst nach Sonnenuntergang darf probiert werden: Wer wird Kochkönig*in am Theater Oberhausen? Eintritt: 8 €/10 € inklusive Abendessen 23.5. PARADOXON Sessions Achtung: 21 Uhr bis 23 Uhr! Musiker*innen präsentieren traditionelle Lieder aus aller Welt. Die Gruppe PARADOXON gibt uns anschließend Einblicke in die Musiktradition Griechenlands, des Balkans und des östlichen Mittelmeers. Schließlich musizieren und improvisieren alle gemeinsam. Musiker*innen, die mitmachen möchten, können Kostas Andrikopoulos (paradoxologos@gmx.net) kontaktieren. Eintritt frei! Abendessen zwischendurch zum Sonnenuntergang 30.5. Zu Gast: Freie Universität Oberhausen Oberhausen hat seit kurzem eine Uni! Die Freie Universität Oberhausen wurde 2019 von kitev – Kultur im Turm e.V. gegrün- det und gilt als erste Uni von unten. Fünf Fakultäten, Dekan*innen, Seminare - alle Themen kommen aus der Stadt und alles ist offen für Beteiligung. Vertreter*innen der Freien Universität Oberhausen erzählen beim d.ramadan SPÄTI von ihren Plänen und schmieden mit uns neue. Eintritt: 8 €/10 € inklusive Abendessen
Freitag der 24.05.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

in: LEGOLAND Discovery Centre, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
18.00 Uhr bis 23.00 Uhr

in: Oberhausen, Oberhausen
via Meine Termine Nica Augustijn  In Facebook Teilnehmer: 29 Zugriffe: 26
Beschreibung Am Freitag dem 24.05.2019 soll der Nachtflohmarkt in Oberhausen stattfinden - ein guter Ort um tolle Schnäppchen zu machen, Vintage und Second-Hand Mode zu entdecken. Für die passende Musik zum stöbern und einkaufen sorgt ein DJ. Unterhaltung im Ruhrgebiet ist nicht der Veranstalter der hier beschriebenen Veranstaltung! Wir informieren nur über dieses Event. Für weitere Veranstaltungen folgt Unterhaltung im Ruhrgebiet
18.00 Uhr bis 21.00 Uhr

in: Marktstraße 146, 46045 Oberhausen
Literaturhaus  In Facebook
Beschreibung Der Dinslakener Chor ¨Wie im Himmel¨ singt Pop mit jazziger Note, dreistimmig, manchmal vierstimmig, mit Rainer Stemmermann als musikalischem Leiter und Rahmengeber am Piano. Das aktuelle Programm umfasst Popklassiker von Roberta Flack und Coldplay bis hin zu Newcomern wie Shawn Mendes. Kleine Loops und spontane Improvisationen ergänzen das Programm und machen den Chor auf sympathische Weise unberechenbar. Dazwischen lesen und erzählen die Sänger_innen von Dingen, über die sie bei der Drucklegung des Programms noch hoch konzentriert nachdachten. Von Aufbrüchen zum Beispiel: den großen und kleinen, den plötzlichen, ungeplanten und – den verhinderten. Wo hätten sie uns wohl hingebracht? Freitag 24. Mai 2019 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) Literaturhaus, Marktstraße 146 Eintritt: 10 € (ermäßigt 5 €)
19.00 Uhr bis 23.00 Uhr

in: Am Förderturm 27, 46049 Oberhausen
Druckluft  In Facebook Teilnehmer: 18 Neueinstieg
Beschreibung Seit 2012 existiert das Berliner Trio um Oyèmi und Lemmy. 2014 stieß Drummer Chris dazu und komplettierte die aktuelle Besetzung. Bisher veröffentlichten sie zwei EPs beim US-Label Prospect Records, gaben ungezählte Konzerte in UK, Dänemark, Frankreich, Serbien, Deutschland etc. Sie teilten die Bühnen mit Acts wie We Were Promised Jetpacks, Japandroids oder The Megaphonic Thrift und sorgten für pfeifende Ohren und glückliche Gesichter. 2016 schickten sie eine kurze E-Mail mit Musik an Tapete Records und fragten an, ob es eine Möglichkeit gebe, The Telescopes auf ihrer Tour zu supporten. Bands, die die Telescopes supporten wollen, sind ja schon mal per se interessant, und schon bald liefen im Tapete-Office die beiden Jaguwar-EPs rauf und runter. File under: Wall of Sound, Shoegaze, Noise & Pop. Man tritt Jaguwar nicht zu nahe, wenn man vermutet, dass My Bloody Valentine einen kleinen, aber nicht unwesentlichen Einfluss hatten (und noch haben). 2017 zogen sie sich mit einer beträchtlichen Anzahl von Effektgeräten, Gitarren, Bässen und Verstärkern sowie genügend Kaffee und Zigaretten als Stärkung ins idyllisch im bayerischen Hof gelegene Tritone-Studio zurück und begannen die Aufnahmen zu „Ringthing“. Genretypisch wurde Schicht auf Schicht gelegt und, ebenso genretypisch, musste der ein oder andere Abgabetermin verschoben werden. Aber das Warten hat sich gelohnt: Noch mehr Noise und noch mehr Pop. „Krach & Detail“, wie die Band ihren Sound beschreibt. „Ringthing“ ist ein flirrender, halliger, krachender Monolith von einem Album. Jaguwar kombinieren hier süßen Pop mit Amphetamine-Reptile-mäßigem Noise, dort klingen sie, als hätten The Cure zusammen mit Ride einen Song aufgenommen. Songstrukturen mäandern, man muss bereit sein für das Unerwartete. Dem Trio gelang es so, sich von den Vorbildern zu emanzipieren und etwas Eigenes zu schaffen. Man wird weltweit von ihnen hören. Und zwar sehr laut!
19.30 Uhr bis 22.00 Uhr

in: Will-Quadflieg-Platz 1, 46045 Oberhausen
Theater Oberhausen  In Facebook Teilnehmer: 19
Beschreibung Premiere mit anschließender Premierenfeier. Weitere Termine auf http://bit.ly/OberhausensSommernachtstraum Deutsch von Jürgen Gosch, Angela Schanelec und Wolfgang Wiens Helena ist unglücklich in Demetrius verliebt. Demetrius soll Hermia heiraten. Und Hermia will lieber mit Lysander durchbrennen. Im Wald vor Athen durchleben sie alle eine rauschhafte Nacht unter dem Einfluss von Elfen und Waldgeistern. Liebe verkehrt sich in Hass und Hass wieder in Liebe, Menschen und Tiere vermischen sich, ein Zauberkraut macht rasend. Und zwischen alldem irrt eine Gruppe von Handwerkern umher, die eigentlich etwas ganz anderes vorhatte. Seit Shakespeare diese magische Welt Ende des 16. Jahrhunderts entworfen hat, ist ihre Anziehungskraft nicht geringer geworden. In der Regie von Shooting-Star Paul-Georg Dittrich verwandelt sich der klassische Bühnentext in ein multimediales Gesamtkunstwerk. Darin geht das Publikum auf eine Reise von der Oberfläche der Wirklichkeit zu den Abgründen menschlichen Trieblebens und wieder zurück. Die Inszenierung beginnt auf dem Ebertplatz mit einer spektakulären Vermischung von virtueller und wirklicher Welt. Dann führt sie auf die Große Bühne, wo in einer außergewöhnlichen Rauminstallation Musik- auf Sprechtheater und Videokunst auf die leibliche Präsenz der Schauspieler*innen trifft. Und schließlich führt sie wieder nach draußen, ins Dämmerlicht des Abends, wo das vermeintliche Happy End mit einem schweißtreibenden Happening begangen wird. Hinweis: Im ersten Teil der Inszenierung kommen Smartphones zum Einsatz. Sollten Sie Schwierigkeiten mit der Bedienung haben, finden sich Ansprechpartner*innen vor Ort. Sollten Sie ein Smartphone besitzen, mit dem Sie sich in mit einem Netzwerk verbinden und ein Video über eine Website abspielen können, würden wir uns freuen, wenn Sie es mitbringen könnten. Andernfalls stellt Ihnen das Theater für den Abend ein entsprechendes Gerät zur Verfügung.
20.00 Uhr

in: Nohlstraße 68, 46045 Oberhausen
Tanzlokal Vesko  In Facebook
Beschreibung Veskos eure Lieblingslieder Party ! Wir haben sie für euch, eure Ohrwürmer und liebsten Hits : Tanzlokal Vesko bietet lieblingsliederabend zum mitsingen! Und damit, das mitsingen leichter fällt, werden die Texte eingeblendet. Lieblingslieder in Ihrem Tanzlokal Vesko. Mitsingen im Tanzlokal Vesko erwünscht. Also Kehle geölt und mitgegrölt! Tanzlokal Vesko Nohlstr. 68 Oberhausen Stadtmitte
20.00 Uhr bis 22.00 Uhr

in: AKA 103, Akazienstraße 103, 46049 Oberhausen
RJazz  In Facebook
Beschreibung MELISSA MUTHER (Köln) „Ich komme leider schon zu meinem letzten Song“. – Wenn Melissa Muther auf der Bühne steht, bist du frei von Raum und Zeit, vergisst alles um dich herum. In ihren Songs vereint Melissa ein überzeugendes Potpourri aus modernem Soul mit klassischen Jazz- und Popelementen und elektronischen Stimmeffekten. Sie eröffnet damit ihr eigenes Genre: Mel Soul - Stimme, E-Gitarre und Effekte. Vor allem berührt Melissa Muther aber durch ihre charismatisch warm-tiefe Stimme und ihr Strahlen auf der Bühne. Sie singt und spricht über Never-Ending-Stories und Kurzgeschichten, von bewegenden Begegnungen und Beziehungen, von alltäglichen Szenen und außergewöhnlichen Eindrücken. Aufgewachsen in Franken, lebt sie seit 2015 im Rheinland. Ob in ihrer Wahlheimat Köln oder auf einer ihrer vielen Reisen: Melissa verinnerlicht die verschiedensten musikalischen Lebenswelten. Mit bis zu den Ohren geöffneten Scheuklappen und zum Anschlag ausgefahrene Antennen - sie saugt alles in sich auf – die elektronische Jazzband Beady Belle aus Norwegen, die US-amerikanische Folk- und Jazzmusikerin Becca Stevens, das Neo-Future-Soul-Quartett Hiatus Kaiyote aus Melbourne oder die englische Pop- und Soulsängerin Lianne La Havas. Anfang April 2018 hat Melissa Muther ihr erstes offizielles Musikvideo veröffentlicht: „Green Love“ ist gleichzeitig die Single ihrer Debut-EP „MÉ“, die am 15. Februar 2019 als Vinyl und CD erschienen ist. Homepage: www.melissamuther.com Video: https://youtu.be/iEeWSYd3J0g __ __ __ BARBARA GRESHAKE (Hamburg) Ein klassischer Fall von Erlebnishören: Mal fühlt es sich an, als säße man, wahlweise mit Spezi oder Käffchen, mit Barbara Greshake am Küchentisch und erzählte sich vom Leben, mal hat man das Gefühl, in ihrem Tagebuch zu blättern. Inne halten. Genau hinfühlen. „Es kommt immer anders, wenn man denkt.“ Leben im Aha-Moment! Die Botschaft ist klar, die Grenze fließend. Mitdenken – ja, kaputt denken – nein. Barbara Greshake malt gestochen scharfe Bilder, schreibt schnörkellose, kluge Texte. Das ist Deutschpop in seiner reinsten Form: Stimme und Gitarre, in nordischer Kombination. Die gebürtige Rheinländerin lebt seit 2014 in Hamburg, man hört das. Das verträumte Geradeausdenken lernt sich dort am Besten. Von Kettcar oder Niels Frevert. Die schönsten Geschichten schreibt das Leben, haben sie gesagt. Es ist auch Barbaras Inspiration was die Themen ihrer Songs angeht. Schlussstriche ziehen, endlich den dringend notwendigen Tapetenwechsel angehen, das Ich im Wir suchen. Detailverliebt stattet Barbara Greshake jeden ihrer Songs mit sorgfältig ausgewählten Worten aus, so dass man sich sofort zu Hause fühlt. Angekommen. Homepage: www.barbaragreshake.de Video: https://www.youtube.com/watch?v=n9P9FlDru2Q __ __ __
20.00 Uhr bis 23.00 Uhr

in: Ebertplatz 4, 46045 Oberhausen
Ebertbad  In Facebook Teilnehmer: 23
Beschreibung Am 23.02.2018 erschien „Die Farbe von Wasser“, das siebte Studioalbum von Curse. Und bereits seit dem Frühjahr 2018 ist Curse mit seinem neuen Album im Gepäck auf großer Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs und begeistert seine Fans durch seine energiegeladenen Auftritte. Ein Erlebnis für alle - jene, die Curse seit den Anfängen seiner fast 20-jährigen Karriere begleiten genau so wie für alle, die erst mit der letzten Platte dazugekommen sind. Denn wer den Mann schon einmal live erlebt hat, weiß: Curse sprüht vor Energie, rappt unglaublich präzise und schafft es, den Saal auch noch auf die tiefste emotionale Reise mitzunehmen. Eine Reise, die musikalisch vom rohen Sound seiner ersten Alben bis zur Weite von „Uns“ und darüber hinaus führt: zu „Die Farbe von Wasser“.
22.00 Uhr bis 25.5, 5.00 Uhr

in: Oberhausen
Steffy  In Facebook Teilnehmer: 59
Beschreibung Fifty Fifty präsentiert euch REEZY LIVE ON STAGE ¨PMW¨, ¨GEFÜHL FÜR DIE ZEIT ¨, ¨AMOR FT YUNG HURN ¨, ¨FRANKFURT CITY BLUES ¨ Reezys Attitüde bündelt beinahe alle Faktoren, die man in Szene-Kreisen mit dem Ausdruck »Newschool« assoziiert. Seine Musik steht für unverkrampften Vibe und grenzenlosen Mindstate, lässt knallharte Raps mit hochklassigen Gesangsparts verschmelzen. Mit gerade mal 23 Jahren, steht er mit seiner Karriere gerade erst in den Startlöchern. Und doch meint man genau zu wissen, wo die Reise hingehen soll. Für die perfekte Unterstützung sorgen unsre Djs und präsentieren euch die besten aktuellsten Hits.. Natürlich haben wir uns auch wieder ein paar tolle Specials für Euch ausgedacht: 1. Special: 10/25er Karte.. 10€ zahlen und 25€ verzehren 2. Special: Konfetti Rain & Light Show 3. Special: Sweets & Candys & Eis Eintritt & Mindestverzehr: Frauen Eintritt Frei bis 23:00 Uhr Gästeliste: 7€ AK: 10,- Mindestverzehr: 5,- Für Gästeliste schicke uns uns eine Whatsapp Nachricht an folgende Nummer 015221365710 Einlass ab 16 Jahren mit Vollmacht und 18 jähriger Begleitperson!
23.15 Uhr bis 25.5, 4.30 Uhr

in: Mülheimer Straße 24, 46049 Oberhausen
Kulttempel  In Facebook
Beschreibung After Concert – Die Rock Party nach dem Living Theory Konzert Mit einem breitem Mix an Rock / Nu Metal /Crossover und mehr geht es nach dem Konzert weiter. Kommt gerne vorbei! Einlass ist um ca. 23:15 Uhr. Alle Gäste des Konzerts haben natürlich freien Eintritt.
Samstag der 25.05.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

in: LEGOLAND Discovery Centre, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

in: Bero, Concordiastr. 32, 46049 Oberhausen
via meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Teilnehmer: 91
Beschreibung Veranstaltungshinweise Am 25.05 ist es wieder so weit! Anmeldungen für diesen Termin nehmen wir ab dem 08. April im Centermanagement entgegen. Auf dem Second Hand Markt bietet sich an 70 Verkaufstischen die Möglichkeit, die jeweils benötigte Kleidung, Spielzeug, Kinderbücher etc., für die Kleinen als Schnäppchen zu ergattern. Dies ist in der Zeit von 10:00 – 17:00 Uhr möglich. Der Aufbau ist ab 9:30 Uhr möglich. Die Reservierung ist ausschließlich im Centermanagement gegen Barzahlung möglich. Sie erhalten eine Quittung mit der entsprechenden Tischnummer, die Sie am Veranstaltungstag, nach Aufforderung, für unsere Haustechnik bereithalten. Die Standgebühr beträgt 15,00 €.Tische (2,20m x 50 cm) werden vom BERO-Center gestellt. Zu den Tischen gehört auch ein Platz für eine Kleiderstange oder etwas Sperrigem (ca. 1m). Die Kleiderstangen müssen jedoch selbst mitgebracht werden. (Pro Tisch haben zwei Erwachsene Zutritt zum Standplatz (Kinder sind an dieser Stelle erwünscht). Allgemeine Veranstaltungshinweise Auf dem Kindertrödel werden von privaten Anbietern Kinderkleidung, Spielzeug etc. zum Kauf angeboten. Das Anbieten von handwerklichen Bastelarbeiten und Informationen „rund ums Kind“ sind untersagt. Im gesamten Center, Foodcourt und den Toilettenanlagen herrscht Rauchverbot. Wir bitten die Tische nicht zu verschieben und die Gänge vor den Tischen nicht mit Ware vollzustellen. Die Kleiderstangen werden neben den Tischen platziert. Wir bitten die Durchgänge aus Sicherheitsgründen frei zu halten. Es ist nicht gestattet Einkaufswagen als Auslagefläche für angebotene Ware zu nutzen. Es ist untersagt Tische, Wände oder Fußboden mit Nägeln, Klebeband oder sonstigem Befestigungsmaterial zu beschädigen. Der Standplatz ist nach Beendigung sauber und völlig frei von Müll zu verlassen. Wir bitten darum den Marktstand bis zum Marktende besetzt zu halten. Das Center übernimmt keine Haftung für Verlust oder Mängel an mitgebrachten, ausgestellten oder erworbenen Gegenständen. Bei der Buchung handelt es sich um die Vergabe eines personalisierten Verkaufsstandes. Einer Umschreibung auf dritte Personen wird nur zugestimmt, wenn der Weitergabe Preis dem vom Veranstalter festgesetzten Preis nicht übersteigt.
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
15.00 Uhr bis 22.00 Uhr

in: Elsässer Str. 26, 46045 Oberhausen
Lichtburg  In Facebook Zugriffe: 13
Beschreibung DAS TRIPLE - John Wick ist fast 6 Stunden on the Road und ballert was das Zeug hält! Ihr wollt dabei sein? Dann kommt am 25.05. ab 15:00 Uhr in Euren LICHTBURG FILMPALAST und rächt mit John Wick seinen Hund! JOHN WICK US · 2015 - 2019 · Filmlänge: 347 Min. · FSK: 18 · Actionfilm, Thriller · Regie: David Leitch, Chad Stahelski · Darsteller: Keanu Reeves, Michael Nyqvist, Alfie Allen, Common, Laurence Fishburne, Halle Berry, Anjelica Huston u.a. John Wick ist ein Thriller aus dem Jahr 2014 von Chad Stahelski und David Leitch mit Keanu Reeves, Michael Nyqvist und Willem Dafoe. Mit John Wick alias Keanu Reeves sollte sich lieber niemand anlegen – und wer seinen Hund auf dem Gewissen hat, bekommt es mit ihm zu tun. JOHN WICK - KAPITEL 2 John Wick: Kapitel 2 ist ein Actionfilm von Chad Stahelski mit Keanu Reeves, Ian McShane und Laurence Fishburne. John Wick: Kapitel 2 schickt Keanu Reeves ein weiteres Mal als ehemaligen Hitman in den Ring, um seine noch längst nicht eingerosteten Fähigkeiten zu demonstrieren. JOHN WICK - KAPITEL 3 John Wick: Kapitel 3 ist ein Kriminalfilm von Chad Stahelski mit Keanu Reeves, Halle Berry und Anjelica Huston. Für John Wick: Kapitel 3 greift Keanu Reeves ein drittes Mal zur Waffe, um seinem Ruf als gefürchteter Profikiller gerecht zu werden, als seine ganze Zunft die Jagd auf ihn eröffnet. Alle Texte Quelle: www.moviepilot.de
20.00 Uhr bis 23.00 Uhr

in: Arenastraße 1, 46047 Oberhausen
König-Pilsener-ARENA  In Facebook Teilnehmer: 54 Zugriffe: 18
Beschreibung Paul Panzer geht mit seinem brandneuen Live-Programm „GLÜCKSRITTER… vom Pech verfolgt!“ auf große Deutschlandtour! Was ist Glück? Wo kann man es finden und wo nicht? In seinem neuen Programm sucht Paul Panzer das Glück an seltsamen Orten, in merkwürdigen Begebenheiten und nicht zuletzt bei sich selbst. Von all seinen philosophischen, skurrilen und aberwitzigen Abenteuern tritt der Ausnahmekomiker nun seine fantastischste Reise an. Eine geniale Live-Show vom Sinn und Zweck des Seins, von innerer Mitte und der Frage, ob die Abwesenheit von Pech schon Glück ist? Paul Panzer in Höchstform!
20.00 Uhr bis 23.59 Uhr

in: Friedrich-Karl-Str. 63, 46045 Oberhausen
Helvete  In Facebook Teilnehmer: 77
Beschreibung Einziges Konzert in NRW (Oberhausen) Gäste: Devil-M
20.00 Uhr

in: Nohlstraße 68, 46045 Oberhausen
Tanzlokal Vesko  In Facebook
Beschreibung Diskofox trifft Diskocharts Tanzlokal Vesko Nohlstr. 68 Oberhausen Stadtmitte
20.00 Uhr bis 23.00 Uhr

in: Ebertplatz 4, 46045 Oberhausen
Ebertbad  In Facebook
Beschreibung Der Comedian präsentiert sein neues Programm: Mehr Spaß war nie! Wenn er kommt, haben die Nörgler Sendepause! Ingo Appelt hat ein Geheimrezept gegen die deutsche Depression gefunden: Es gibt so lange auf die Zwölf, bis die Sonne wieder scheint. Schmerzen werden weggelacht. Schon ein einziger Besuch seines neuen Programms „Der Staats-Trainer!“ ersetzt mehrere Jahre Therapie – und zwar für Männer wie für Frauen! Denn Ingo Appelt gibt der allgemeinen Miesepetrigkeit den Rest – zur Not mit einem gezielten Tritt in den Arsch. Es kann so einfach sein. Unser Ingo ist nicht mehr nur der Ingo für Männer- und Frauenthemen, nein: Er ist der Ingo für Deutschland! Ein Volks-Ingo. Ein Ingo für alle – alle Überforderten und Unterbezahlten, alle Angestrengten und Ausgebeuteten. Für alle, die ohne Videotutorial nicht mal mehr eine Dose vorgekochte Nudeln aufkriegen, keine gerade Tapetenbahn an die Wand geklebt bekommen und deren Hunde zuhause längst das Kommando übernommen haben. Als Bundesarschtreter will Ingo Appelt mit seinem neuen Programm aufrichten und trösten – wenn es sein muss eben mit Wahrheit und Zweckoptimismus. Ganz getreu seinem Motto: Alles scheiße – Laune super! Natürlich bekommen auch die ach so schwachen Männer auf’s Dach, die über Wetter und Wirtschaftslage, über Kinder und Klima, über Fußball und Vatersein klagen – aber auch die Damen, die sich über schwache Männer genauso beschweren wie über rücksichtslose Machos. Der Appelt wendet sich wieder an das Volk. Sein Credo: „Nun stellt euch bitte mal nicht so an! – Außer natürlich für Tickets zu meinem neuen Programm.“ Sie werden nicht verhätschelt, vertäschelt und aufgepeppelt, sondern gnadenlos fitgespritzt für alles, was noch auf Sie zukommt. Irgendwas ist ja immer. Erleben Sie also elfenhafte Leichtigkeit und seien Sie dabei, wenn ein Comedy-Tsunami durch die Säle rollt, bis keine Hose mehr trocken ist. Werden Sie Fan – für Ingo und ewig. Und seien Sie sicher: Da kriegen Sie ordentlich den Arsch voll gute Laune!
22.00 Uhr bis 26.5, 5.00 Uhr

in: Friedrich-Karl-Str. 63, 46045 Oberhausen
Helvete  In Facebook
Beschreibung Ölt eure Stimmen: Es ist wieder soweit! Im Mai gibt es die nächste Ausgabe der Karaoke Nacht. Singen für Spaß! Beginn: ca 22 Uhr sofern genug Stimmen da sind! Wer konkrete Songwünsche hat, bitte früh genug posten. Songliste folgt!
22.00 Uhr bis 26.5, 5.30 Uhr

in: Mülheimer Straße 24, 46049 Oberhausen
Kulttempel  In Facebook Teilnehmer: 43
Beschreibung Sie sind die bekannteste elektronische Band, blicken auf eine bewegte Bandgeschichte zurück und sorgen für einen Hit nach dem anderen: Depeche Mode. Das Beste aus den vergangenen 30 Jahren, die Hits, aber auch Remixes und seltene B-Seiten gibt es jeden vierten Samstag zu hören, wenn wir Euch zur Depeche Mode Party einladen. Und damit das Programm nicht zu einseitig wird, gibt es natürlich auch noch Hits aus den Bereichen 80s, Wave sowie Synthiepop, Electro und Futurepop-Sounds. Eine spezielle Depeche-Mode-Deko und Videoprojektionen runden das Partykonzept ab. Los geht es um 22 Uhr. Unter allen Anwesenden verlosen wir 2 x 1 Wochenendticket für das Amphi-Festival. Außerdem verlosen wir: 2 x 1 Ticket für T.O.Y. am 14.06. 2 x 1 Ticket für Culutre Kultür am 28.06. 2 x 1 Ticket für Assemblage 23 am 10.08. 2 x 1 Ticket für Nitzer Ebb am 15.11. Dazu gibt es noch andere Amphi-Preise zu gewinnen. Aktion: Die ersten 50 Gäste, die sich am montags vor der Veranstaltung auf unserer Website in die Gästeliste eintragen haben freien Eintritt. http://kulttempel.com/index.php/aktionen-infos [|Party|]
23.00 Uhr bis 26.5, 9.00 Uhr

in: Am Förderturm 27, 46049 Oberhausen
Druckluft  In Facebook Teilnehmer: 148
Beschreibung OCTA06 __ ±TECHNO Echoes Of October (Lebendig/Emerald) Peryl *live (Lebendig/S.L.A.M) Tom Craig (OCTA/Studio Essen) Octor (OCTA) ±HOUSE hosted by ETHØS Max Maruo (ETHØS/Golzheim) tba ±UK-BASS/GRIME Dr. Bobb (Deckstarr/OCTA) tba ±HIPHOP/TRAP/CLOUD EWOK (OCTA) tba ±TRASH Zille (Dispo Disco/OCTA) tba ±Souk (vegan Food) ±Soli-Pfeffistand Eintritt: 9€ + 2€ Druckluftsoli = 11€ Artwork by Jannis Wolff ¨VVOLFF¨ PA by PA Rental Group - Club • Open Air • Festival no homophobia - no racism - no sexism
Sonntag der 26.05.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

in: LEGOLAND Discovery Centre, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: Oberhausen Osterfeld - der Stadtteil im Herzens, Osterfelder Innenstadt, 46117 Oberhausen
via meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Die 16. Osterfelder Oldtimershow findet am 26. Mai 2019 statt. AB SOFORT kann man sich zur touristischen Ausfahrt anmelden. Besucher und Aussteller erwünscht… Auf dem Osterfelder Marktplatz fühlt man sich am Sonntag, den 26. Mai 2019 in die „gute alte Zeit“ zurückversetzt. Ab 11 Uhr starten die Teams um die beschriebene Strecke zu finden, die im Roadbook notierten Fragen zu beantworten, Geschicklichkeitsaufgaben mit ihren Fahrzeugen zu erfüllen. Es warten Pokale und zahlreichen Sachpreise. Auch in diesem Jahr wird unter anderem die Freiwillige Feuerwehr eine technische Demo-Vorführung präsentieren. Für die kleinen Gäste wird ein Kasperle-Theater von der Feuerwehr veranstaltet. Oldtimer Show Infostände von vielen Unternehmen werden die Veranstaltung abrunden. Nach der erfolgreichen Tour findet nach 16:00 Uhr die Siegerehrung statt. Besitzer von zahlreichen Fahrzeugen aus den 30er bis 80er Jahren sind eingeladen mit ihren chromblitzenden Liebhaberstücken sich in der Osterfelder Innenstadt zu präsentieren (Bereich Gildenstraße). Für das leibliche Wohl wird gesorgt.
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
17.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: Ebertplatz 4, 46045 Oberhausen
Ebertbad  In Facebook Teilnehmer: 27
Beschreibung Wem gehört der Fußball? Ein Abend über Fußballkultur. Von wegen #ZSMMN: Vielen Fußball-Fans ist das Gefühl der Zusammengehörigkeit mit den kickenden Millionären längst abhandengekommen. Immer mehr distanzieren sich vom Milliarden-Business „Profi-Fußball“, um sich „ihren“ Volkssport zu bewahren. Sie kämpfen für die „50+1“-Regel, die besagt, dass der Verein mehrheitlich in den Händen seiner Mitglieder liegen muss, sie organisieren ganze Vereine neu, und sie laufen wie RWO Team 12 selber auf dem Platz auf. Zum Ende der Bundesligasaison diskutieren Verbands- und Vereinsvertreter mit Fußballkulturliebhabern und Fans, die der großen Kommerzialisierung ihre eigenen Ideen entgegensetzen. Am Sonntag, den 26.05.2019 um 17 Uhr feiern wir die Premiere des halbstündigen Films ¨DOPPELSCHICHT: Ultras zwischen Kurve und Kreisliga¨. Im Anschluss des Films gibt es eine 45minütige Talkrunde über ¨Wem gehört der Fußball?¨. Teilnehmer: Vorstandmitglied RWO, Thorsten Poppe (Filmemacher+Freier Journalist), Vertreter Fußballverband Niederrhein e.V., Fußball-Podcaster Axel Goldmann (drei90 - Gewinner Podcastpreis 2019). Moderation: Thorsten Sterna (RWO).
19.00 Uhr bis 21.30 Uhr

in: 46047 Oberhausen, Arenastraße 1
König-Pilsener-ARENA  In Facebook Teilnehmer: 30 Zugriffe: 30
Beschreibung Der „King of Dance“ DJ BoBo geht 2019 mit seiner spektakulären Show auf Tournee! Veranstalter: YES Music AG Einlass: 17:30 Uhr (unter Vorbehalt)
19.00 Uhr bis 21.30 Uhr

in: Arenastraße 1, 46047 Oberhausen
König-Pilsener-ARENA  In Facebook Teilnehmer: 590 Neueinstieg
Beschreibung „DJ Bobo und seine neue Show ¨KaleidoLuna¨ Freut euch auf einen spektakulären Abend mit neuen Songs und den grössten Hits. ¨Die Liebe zum Detail war in jeder Minute zu spüren.¨ (BILD) „DJ Bobo ist ein Phänomen.“ (Hamburger Abendblatt) „Die Bühnenshow ist bombastisch.“ (Stuttgarter Zeitung) Tickets: www.djbobo.de
19.00 Uhr bis 23.00 Uhr

in: Mülheimer Straße 24, 46049 Oberhausen
Kulttempel  In Facebook
Beschreibung Die Dimanche Noir ist wohl die schönste Art, das Wochenende ausklingen zu lassen. Sie steht für den feinsten Sound der „schwarzen Szene“, der sich am Besten mit DARK ALTERNATIVE ELECTRO beschreiben lässt. Los geht es um 19 Uhr. Bis 19:30 Uhr freier Eintritt, danach 3 Euro. [|Party|]
Montag der 27.05.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

in: LEGOLAND Discovery Centre, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
Dienstag der 28.05.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

in: LEGOLAND Discovery Centre, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Mittwoch der 29.05.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

in: LEGOLAND Discovery Centre, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
18.00 Uhr

in: Ruhrorter Str. 9a, 46049 Oberhausen
Antikstube XXL  In Facebook Teilnehmer: 17 Neueinstieg
Beschreibung Happy Hour Party 🍻🍾vorm Feiertag Am Mittwoch den 29.05.2019 ab 18 Uhr Mit DJ jeanny 💃🍻🎧 Eintritt Frei
20.00 Uhr bis 30.5, 0.00 Uhr

in: Don Carlos Centro, Promenade 41, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Kann man an einem Mittwoch Abend Tanzen gehen🕺🏽?UNBEDINGT❗ Bei uns im Don Carlos Centro Oberhausen legt DJ Achim 🎧 jeden Mittwoch ab 20:00 Uhr modernste Musik auf und kreiert zusammen mit unserem Team eine tolle Atmosphere! EINTRITT FREI!!
Donnerstag der 30.05.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

in: LEGOLAND Discovery Centre, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
20.00 Uhr bis 21.00 Uhr

in: Will-Quadflieg-Platz 1, 46045 Oberhausen
Theater Oberhausen  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung Während wir 2018 den Ramadan mit einem großen Festival feierten, machen wir dieses Jahr ein kleines aber feines d.ramadan-Programm bei den vier SPÄTIS, die im Fastenmonat liegen. Um 20 Uhr geht’s jeweils los mit Beiträgen, die Appetit und Gedanken anregen, und nach Sonnenuntergang essen wir zusammen zu Abend. Das Essen kommt wieder von der Refugee‘s Kitchen, einer Oberhausener Inititative von Geflüchteten und Künstler*innen. Das gemeinsame Fastenbrechen gibt's bei diesen SPÄTI SPEZIAL d.ramadan: 9.5. Vom Proben eines Buches oder der Fall M. Ein Mann, der schreiben kann, tötet einen Araber. Aleyna will die Mutter spielen, Inge niemanden in eine Opferrolle drängen, Merlin die Hauptrolle. Mustafa muss donnerstagsabends arbeiten. Kevin singt. Klaus findet, für ihn sei das nichts. Micha spricht ins Mikro. Minnet zensiert sich selbst. Velinka wird Offensicht- liches gefragt. Wolfgang hat keine Angst. Der Tote ist mein Bruder – Moussa. Ein Inszenierungsprojekt, das sich mit Fragen der Sichtbarkeit beschäftigt. Wer darf sprechen? Wer wird gehört? Eintritt: 8 €/10 € inklusive Abendessen 16.5. 45 Minuten Volldampf – der KochSPÄTI SPEZIAL d.ramadan Wie schmeckt der erste Biss nach einem Fastentag? Der Koch- SPÄTI geht in die nächste Runde. Zwei Menschen werden mit Zutaten überrascht und haben bis Sonnenuntergang Zeit, um daraus etwas zu zaubern. In der d.ramadan-Edition haben wir eine Special-Gästin: Susan Halimeh, Ärztin und Muslima aus Duisburg, erfrischt uns mit ihrer Sicht auf das Leben und bereitet einen Beitrag für das d.ramadan Buffet zu. Erst nach Sonnenuntergang darf probiert werden: Wer wird Kochkönig*in am Theater Oberhausen? Eintritt: 8 €/10 € inklusive Abendessen 23.5. PARADOXON Sessions Achtung: 21 Uhr bis 23 Uhr! Musiker*innen präsentieren traditionelle Lieder aus aller Welt. Die Gruppe PARADOXON gibt uns anschließend Einblicke in die Musiktradition Griechenlands, des Balkans und des östlichen Mittelmeers. Schließlich musizieren und improvisieren alle gemeinsam. Musiker*innen, die mitmachen möchten, können Kostas Andrikopoulos (paradoxologos@gmx.net) kontaktieren. Eintritt frei! Abendessen zwischendurch zum Sonnenuntergang 30.5. Zu Gast: Freie Universität Oberhausen Oberhausen hat seit kurzem eine Uni! Die Freie Universität Oberhausen wurde 2019 von kitev – Kultur im Turm e.V. gegrün- det und gilt als erste Uni von unten. Fünf Fakultäten, Dekan*innen, Seminare - alle Themen kommen aus der Stadt und alles ist offen für Beteiligung. Vertreter*innen der Freien Universität Oberhausen erzählen beim d.ramadan SPÄTI von ihren Plänen und schmieden mit uns neue. Eintritt: 8 €/10 € inklusive Abendessen
Freitag der 31.05.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

in: LEGOLAND Discovery Centre, CentrO-Promenade 10, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bei den LEGO® City Tagen gehst du auf Verbrecherjagd! In vielen kreativen Herausforderungen kannst du dein Geschick als echter LEGO® Polizist beweisen. Unter Anderem warten auf dich: • Sei' Regisseur bei deinem eigenen Stop Motion Video • Begib' dich in der Welt von LEGO® City auf eine Verfolgungsjagd • Erlebe das neue exklusive 4D-Filmabenteuer ¨LEGO® City 4D - Cops in Action!¨ • Produziere in der LEGO® Fabrik deinen eigenen exklusiven LEGO® Fabrikstein passend zum LEGO® City Event • und viele weitere Überraschungen.. Bist du bereit dich der Herausforderung zu stellen, um als ausgebildeter LEGO® Polizist auf Verbrecherjagd zu gehen?
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
18.00 Uhr bis 22.00 Uhr

in: Oberhausen
Turbinenhalle  In Facebook Teilnehmer: 132 Zugriffe: 29
Beschreibung Davin Herbrüggen - Das Coming Home Event! Einlass: 18.00 Uhr Beginn: 19.00 Uhr Tickets bekommt ihr hier: AdTicket: https://bit.ly/2VqHeHF Turbinenhalle: https://bit.ly/2H9dc2q Davin Herbrüggen ist Herzensmensch mit Leib und Seele, wie der 20-Jährige aus Oberhausen jeden Tag mit seiner Tätigkeit in der Altenpflege demonstriert. Und auch im Privatleben ist er ein echter Kumpeltyp, der die Leute um ihn herum sofort mit seiner sympathischen, herzlichen und offenen Art für sich einnimmt. Schon beim ersten Casting von „Deutschland sucht den Superstar“ stellte Davin auch sein enormes musikalisches Gesangstalent und seine Bühnenpräsenz unter Beweis, mit der er das Publikum im Handumdrehen für sich gewinnen konnte. Mit „The River“ legt Davin Herbrüggen nun seine Finalsingle vor! Er ist ein selbstbewußtes Kind des Ruhrgebiets, wie man Davin Herbrüggen sofort anmerkt. Mit seiner geerdeten Art, seinem besonderen Humor und seinem ansteckenden Lächeln verbreitet der 20-jährige Altenpfleger aus Oberhausen sofort gute Laune. Schon früh machte der Oberhausener erste musikalische Erfahrungen in einer Band, in der er gemeinsam mit seinem älteren Bruder spielte. Nach diversen lokalen Auftritten entschied sich Davin für eine Solokarriere, die ihn ohne große Umschweife bis ins Finale von „Deutschland sucht den Superstar“ geführt hat. Und über Superstar-Qualitäten verfügt der Rheinländer reichlich. Mit seiner ungewöhnlichen Stimme umarmt das Ausnahmetalent das Publikum, wie er schon während des Recalls in Thailand sowie in den im Anschluss folgenden Liveshows gezeigt hat. Wobei Davin auf der Bühne definitiv ein liebenswerter Charakter ist, der sich auch musikalisch in keine Genreschublade pressen lässt. Auf seiner ersten eigenen Single „The River“ nimmt Davin Herbrüggen seine Fans mit auf eine gefühlvolle Reise, auf der er sein großes Herz und seine ebenso gigantische Stimme demonstriert. Mit Oberhausen liegt nicht nur seine Heimatstadt zwischen zwei großen Flüssen – auch musikalisch pendelt Davin Herbrüggen auf seiner ersten Single „The River“ zwischen einem sofort mitreißenden Pop-Groove und einem tief ergreifenden Herzschmerz-Feeling. Davin feiert den Mut, als Mann auch seine verletzliche Seite zu zeigen und präsentiert sich so als einer der stärksten, im positiven Sinne eigenwilligsten Finalkandidaten der diesjährigen „DSDS“-Staffel!
Samstag der 01.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

in: Alte Heid 13, 46047, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Immer am 1. Samstag im Monat findet das Repair Cafe im Bürgerzentrum Alte Heid statt.
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Sonntag der 02.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: Konrad-Adenauer-Allee 46, 46049 Oberhausen
Ludwiggalerie  In Facebook
Beschreibung Der Arbeitskreis Oberhausener Künstler stellt wieder aus! Wir sind dabei mit einem 'Ensemble' aus einer Keramikfigur (HIERO) und drei Collagen (seltene Landschaften).
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Dienstag der 04.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Mittwoch der 05.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
20.00 Uhr bis 6.6, 0.00 Uhr

in: Don Carlos Centro, Promenade 41, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Kann man an einem Mittwoch Abend Tanzen gehen🕺🏽?UNBEDINGT❗ Bei uns im Don Carlos Centro Oberhausen legt DJ Achim 🎧 jeden Mittwoch ab 20:00 Uhr modernste Musik auf und kreiert zusammen mit unserem Team eine tolle Atmosphere! EINTRITT FREI!!
Donnerstag der 06.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
15.00 Uhr bis 16.00 Uhr

in: Caffe Shakespeare, Steinbrinkstr.227, 46145 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Einmal im Monat sind die Schauspieler*innen des Theater Oberhausen zu Gast im Caffe Shakespeare in Sterkrade, um hier nicht nur einen guten Tee oder Kaffee zu trinken, sondern neueste Texte aus der Schreibstube junger Dramatiker*innen zu präsentieren. Bei der ersten #TeatimeAtThree am 2. Mai lesen Ayana Goldstein, Ronja Oppelt und Mervan Ürkmez. Immer am ersten Donnerstag im Monat ab 15 Uhr. Caffe Shakespeare, Steinbrinkstr. 227, Sterkrade
Freitag der 07.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Samstag der 08.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Sonntag der 09.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
21.00 Uhr bis 10.6, 6.00 Uhr

in: Düsterdisco im Eisenlager Zentrum Altenberg, Hansastr. 20, 46049 Oberhausen
via meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Teilnehmer: 17
Beschreibung dMode & Friends Pfingstsonntag + 9 I 6 I 19 + Synthpop & Friends // Das Original ! Sounds : von Depeche mode -> VNV Nation ! depeche mode erasure and one yazoo hurts mesh she past away vnv nation rotersand aesthetic perfection linea aspera chorm boytronic iamx the cure silke bischoff nitzer ebb soft cell haujoob apo. berzerk dead or alive fgth FLA NIN human league the mission anne clark covenant ... ...und und..... Beginn: 21 Uhr Eintritt: 5,- € KEIN BUFFET! feat: DJ Alexx Botox Besuche uns Online: http://www.zentrumaltenberg.de/ www.facebook.com/eisenlager www.eisenlager.info www.facebook.com/DJAlexxBotox >>>> Donnerstag ist Düstertag <<<<
Dienstag der 11.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Mittwoch der 12.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
20.00 Uhr bis 13.6, 0.00 Uhr

in: Don Carlos Centro, Promenade 41, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung Kann man an einem Mittwoch Abend Tanzen gehen🕺🏽?UNBEDINGT❗ Bei uns im Don Carlos Centro Oberhausen legt DJ Achim 🎧 jeden Mittwoch ab 20:00 Uhr modernste Musik auf und kreiert zusammen mit unserem Team eine tolle Atmosphere! EINTRITT FREI!!
Donnerstag der 13.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: Feierabendmarkt, Saporoshje-Platz, 46045 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Tulpen aus Amsterdam auf dem Sapo Tulpen aus Amsterdam ist das Motto des ersten, diesjährigen Feierabendmarkts. Am Donnerstag, den 25. April von 16.00 bis 20.00 Uhr auf dem Saporishja-Platz. Der Blumenstand des „ Holländers“ von der Marktstrasse ist zum ersten mal, natürlich mit Tulpen, auf dem Markt. Das Motto lädt natürlich auch zum Singen ein. Um 18.00 Uhr können die Marktbesucher gemeinsam mit dem Folksänger Mark Bennett das Lied „ Tulpen aus Amsterdam“ singen. Der aus Irland stammende Sänger bestreitet an diesem Tag auch das übrige Musikprogramm. Die beiden Marktmacher Uwe Muth und Heinz Wagner präsentieren auf dem Feierabendmarkt auch einige neue Markt- und Foodstände. So z. B. Flammekuchen, Ruhrpottaccesoirs, Gin. Am Stand des Bauern Kamperdick gibt es natürlich den frischen Spargel vom Niederrhein. An einem weiteren Stand kann man leckere frische Spargelgerichte probieren. Die Oberhausener Stadtbibliothek veranstaltet einen Buchtrödelstand. Eine gute Gelegenheit preiswert Bücher zu erwerben. Die „ Ehrenamtskampagne“ der Stadt Oberhausen wird mit einem Infostand über ehrenamtliches Engagement, vertreten sein. Über den Platz bummeln, etwas einkaufen, sich mit Freunden treffen, neue Leute kennenlernen, lecker Essen und Trinken, Live Musik hören das ist der Feierabendmarkt Oberhausen! Das Motto des jeweiligen Marktes wird im Vorfeld bekannt gegeben
18.00 Uhr bis 19.45 Uhr

in: Three Sixty Sportsbar, Promenade 35 im CentrO, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Wie heißt die Hauptstadt der Mongolei? Wer war der erste italienische Trainer in der Bundesliga? Wie viele Top 1 - Singles hatte Michael Jackson? Fragen über Fragen! Du bzw. ihr kennt die richtige Antwort? Dann sind ihr genau richtig beim Three Sixty Team Quiz. Ein Mal im Monat, immer am zweiten Donnerstag um 18:00 Uhr, testen wir Ihr euer Wissen in fünf wechselnden Kategorien. Kommt vorbei, bringt eure Freunde mit, gebt eurem Rate-Team (max. 6 Personen) einen coolen Namen und los geht's! Reserviert jetzt schon einen Tisch per Mail oberhausen@three-sixty.de, telefonisch unter 0208 30 588 711 oder über unsere Homepage: www.three-sixty.de Die besten drei Teams bekommen Gutscheine für das THREE SIXTY: 100€ für die Gewinner, jeweils 50€ und 25€ für die Zweiten und Dritten. Am Ende des Jahres wird ein Gewinner aus den besten Teams des Jahres ausgelost. Dieser bekommt einen Knaller-Preis on top
Freitag der 14.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
19.00 Uhr bis 22.30 Uhr

in: SEA LIFE Deutschland, Zum Aquarium 1, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung SEA LIFE bei Nacht! Erlebe einen perfekten Kurzurlaub unter Wasser Tagsüber, während der offiziellen Öffnungszeiten, begeistert die Unterwasserwelt des SEA LIFE Oberhausen bereits viele Besucher. Doch was passiert, wenn das Licht aus ist, die Türen geschlossen werden und unsere Bewohner in die Nacht eintauchen? Bei unserem neusten exklusiven Abendevent im SEA LIFE Oberhausen kannst du dem Alltag entfliehen und dich auf eine Reise von den Quellen des Rheins bis in die Tiefen des Pazifischen Ozeans begeben. Tauche ein und erlebe das größte SEA LIFE Aquarium Deutschlands mit über 5.000 Meeresbewohnern in über 2 Millionen Litern Wasser von einer ganz anderen Seite. Beim exklusiven Abendevent mit limitierter Ticketanzahl kannst du im einzigartigen Ambiente auf Entdeckungstour gehen und unsere Bewohner im besonderen Abendlicht erkunden. Perfekt als Geschenk hast du die Gelegenheit deiner/deinem Liebsten einen ganz besonderen Abend zu bescheren, denn die gemütliche und private Atmosphäre schafft Raum für Zweisamkeit- ganz ohne Urlaub. Schau genau hin! Mit unseren besonderen Taschenlampen kannst du mee(h)r aus deinem Erlebnis machen und unsere Meeresbewohner genau beobachten. Tickets sind nur online erhältlich!
Samstag der 15.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Sonntag der 16.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Dienstag der 18.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Mittwoch der 19.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
20.00 Uhr bis 20.6, 0.00 Uhr

in: Don Carlos Centro, Promenade 41, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Kann man an einem Mittwoch Abend Tanzen gehen🕺🏽?UNBEDINGT❗ Bei uns im Don Carlos Centro Oberhausen legt DJ Achim 🎧 jeden Mittwoch ab 20:00 Uhr modernste Musik auf und kreiert zusammen mit unserem Team eine tolle Atmosphere! EINTRITT FREI!!
Donnerstag der 20.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Freitag der 21.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Samstag der 22.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Sonntag der 23.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Dienstag der 25.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Mittwoch der 26.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Donnerstag der 27.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: Feierabendmarkt, Saporoshje-Platz, 46045 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung Tulpen aus Amsterdam auf dem Sapo Tulpen aus Amsterdam ist das Motto des ersten, diesjährigen Feierabendmarkts. Am Donnerstag, den 25. April von 16.00 bis 20.00 Uhr auf dem Saporishja-Platz. Der Blumenstand des „ Holländers“ von der Marktstrasse ist zum ersten mal, natürlich mit Tulpen, auf dem Markt. Das Motto lädt natürlich auch zum Singen ein. Um 18.00 Uhr können die Marktbesucher gemeinsam mit dem Folksänger Mark Bennett das Lied „ Tulpen aus Amsterdam“ singen. Der aus Irland stammende Sänger bestreitet an diesem Tag auch das übrige Musikprogramm. Die beiden Marktmacher Uwe Muth und Heinz Wagner präsentieren auf dem Feierabendmarkt auch einige neue Markt- und Foodstände. So z. B. Flammekuchen, Ruhrpottaccesoirs, Gin. Am Stand des Bauern Kamperdick gibt es natürlich den frischen Spargel vom Niederrhein. An einem weiteren Stand kann man leckere frische Spargelgerichte probieren. Die Oberhausener Stadtbibliothek veranstaltet einen Buchtrödelstand. Eine gute Gelegenheit preiswert Bücher zu erwerben. Die „ Ehrenamtskampagne“ der Stadt Oberhausen wird mit einem Infostand über ehrenamtliches Engagement, vertreten sein. Über den Platz bummeln, etwas einkaufen, sich mit Freunden treffen, neue Leute kennenlernen, lecker Essen und Trinken, Live Musik hören das ist der Feierabendmarkt Oberhausen! Das Motto des jeweiligen Marktes wird im Vorfeld bekannt gegeben
Freitag der 28.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Samstag der 29.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Sonntag der 30.06.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: kitev, Oberhaus, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung - Please scroll down for English - Ein Projekt von bi'bak in Kooperation mit kitev, präsentiert im Rahmen des Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Territorien von Urbane Künste Ruhr. ¨BITTER THINGS – Narrative und Erinnerungen transnationaler Familien¨ ist ein forschungsbasiertes Ausstellungsprojekt von bi’bak, das die Auswirkungen von Arbeitsmigration auf Mutterschaft und Familie aus der Perspektive von Arbeitsmigrantinnen und ihren Kindern untersucht. Ausgehend von Erfahrungen transnationaler Familien aus Vergangenheit und Gegenwart bringt die Installation Erzählungen mit Objekten zusammen, die in den Familien eine zentrale Rolle spielen. Arbeitsmigration führt weltweit zu neuen Modellen der transnationalen Familie, die trotz geografischer Trennung versucht, ihren familiären Kontakt aufrechtzuerhalten. In der Zeit der Anwerbeabkommen in den 1960er Jahren waren viele Eltern gezwungen, ihre Kinder zurückzulassen. Zu vereinnahmend waren die Arbeitszeiten, um die Kinderbetreuung nebenher möglich zu machen. Heute sind es vorwiegend Arbeitsmigrant*innen aus Osteuropa, die ihre Familien verlassen, um in ökonomisch besser gestellten Ländern ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch die Türkei als einstiges Emigrationsland ist heute zum Ziel für zahlreiche Arbeiter*innen vor allem im Bereich der Pflege aus Osteuropa, dem Kaukasus oder dem zentralasiatischen Raum geworden. Doch wie definiert sich das Verhältnis von Eltern und Kindern neu, wenn Geschenke und materielle Unterstützung an die Stelle von gemeinsamem Erleben treten? Wenn körperliche Nähe hinter Kommunikationsprogrammen wie Skype und WhatsApp zurücktreten muss? Wie ergeht es dabei den Kindern und wie ihren Eltern? BITTER THINGS versammelt Positionen zum Thema von den 1960er Jahren bis heute. Zur Ausstellung ist ein Buch mit wissenschaftlichen und literarischen Beiträgen, Interviews, Liedern und Fotos erschienen, die das Thema interdisziplinär beleuchten. Nachdem die Ausstellung in Istanbul, Berlin und Köln gezeigt wurde, hat nun kitev BITTER THINGS nach Oberhausen eingeladen. Parallel zur Ausstellung findet im Oberhaus ein Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Diskussionen statt. Programm: 03.05. um 19 Uhr Bitter Things: Eröffnung und Kurzfilmprogramm Mothering from Afar 10.05. um 20 Uhr Mellow Mud - Bitter Things Filmprogramm (Renārs Vimba, Lettland, 2016, 105 Min. OmdU) 24.05. um 20 Uhr Waiting for August - Bitter Things Filmprogramm (Teodora Ana Mihai, Rumänien, Belgien, 2014, 88 Min., OmdU) 07.06. um 20 Uhr At Home/Sto Spiti - Bitter Things Filmprogramm (Athanasios Karanikolas, Griechenland, 2014, 103 Min. OmdU) 20.06. um 20 Uhr Family Business - Bitter Things Filmprogramm (Christiane Büchner, Deutschland 2015, 85 Min. OmdU) 27.06. um 19 Uhr Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit bi'bak und kitev https://www.facebook.com/events/436815077123339/ bi'bak (Türkisch: Schau mal) ist ein Kollektiv und Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen. Das interdisziplinäre Programm von bi‘bak bewegt sich an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Gemeinschaft und umfasst Filmvorführungen, Ausstellungen, Workshops sowie Musikveranstaltungen und kulinarische Exkursionen. kitev (Kultur im Turm e.V.) arbeitet als Labor, Künstler*innenkollektiv und Schaltstelle für regionale und internationale Kunstprojekte mit Sitz im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Anlaufstelle für projektbedingte Aufenthalte in der Region sowie Keimzelle für Aktionen von hoher künstlerischer Qualität. Die Projekte der Gruppe basieren auf Selbstermächtigung. Sie sind interdisziplinär angelegt und setzten sich intensiv mit ... https://www.facebook.com/events/470982973665682
Donnerstag der 04.07.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
15.00 Uhr bis 16.00 Uhr

in: Caffe Shakespeare, Steinbrinkstr.227, 46145 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Einmal im Monat sind die Schauspieler*innen des Theater Oberhausen zu Gast im Caffe Shakespeare in Sterkrade, um hier nicht nur einen guten Tee oder Kaffee zu trinken, sondern neueste Texte aus der Schreibstube junger Dramatiker*innen zu präsentieren. Bei der ersten #TeatimeAtThree am 2. Mai lesen Ayana Goldstein, Ronja Oppelt und Mervan Ürkmez. Immer am ersten Donnerstag im Monat ab 15 Uhr. Caffe Shakespeare, Steinbrinkstr. 227, Sterkrade
Samstag der 06.07.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

in: Alte Heid 13, 46047, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Immer am 1. Samstag im Monat findet das Repair Cafe im Bürgerzentrum Alte Heid statt.
Donnerstag der 11.07.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: Feierabendmarkt, Saporoshje-Platz, 46045 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Tulpen aus Amsterdam auf dem Sapo Tulpen aus Amsterdam ist das Motto des ersten, diesjährigen Feierabendmarkts. Am Donnerstag, den 25. April von 16.00 bis 20.00 Uhr auf dem Saporishja-Platz. Der Blumenstand des „ Holländers“ von der Marktstrasse ist zum ersten mal, natürlich mit Tulpen, auf dem Markt. Das Motto lädt natürlich auch zum Singen ein. Um 18.00 Uhr können die Marktbesucher gemeinsam mit dem Folksänger Mark Bennett das Lied „ Tulpen aus Amsterdam“ singen. Der aus Irland stammende Sänger bestreitet an diesem Tag auch das übrige Musikprogramm. Die beiden Marktmacher Uwe Muth und Heinz Wagner präsentieren auf dem Feierabendmarkt auch einige neue Markt- und Foodstände. So z. B. Flammekuchen, Ruhrpottaccesoirs, Gin. Am Stand des Bauern Kamperdick gibt es natürlich den frischen Spargel vom Niederrhein. An einem weiteren Stand kann man leckere frische Spargelgerichte probieren. Die Oberhausener Stadtbibliothek veranstaltet einen Buchtrödelstand. Eine gute Gelegenheit preiswert Bücher zu erwerben. Die „ Ehrenamtskampagne“ der Stadt Oberhausen wird mit einem Infostand über ehrenamtliches Engagement, vertreten sein. Über den Platz bummeln, etwas einkaufen, sich mit Freunden treffen, neue Leute kennenlernen, lecker Essen und Trinken, Live Musik hören das ist der Feierabendmarkt Oberhausen! Das Motto des jeweiligen Marktes wird im Vorfeld bekannt gegeben
18.00 Uhr bis 19.45 Uhr

in: Three Sixty Sportsbar, Promenade 35 im CentrO, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Wie heißt die Hauptstadt der Mongolei? Wer war der erste italienische Trainer in der Bundesliga? Wie viele Top 1 - Singles hatte Michael Jackson? Fragen über Fragen! Du bzw. ihr kennt die richtige Antwort? Dann sind ihr genau richtig beim Three Sixty Team Quiz. Ein Mal im Monat, immer am zweiten Donnerstag um 18:00 Uhr, testen wir Ihr euer Wissen in fünf wechselnden Kategorien. Kommt vorbei, bringt eure Freunde mit, gebt eurem Rate-Team (max. 6 Personen) einen coolen Namen und los geht's! Reserviert jetzt schon einen Tisch per Mail oberhausen@three-sixty.de, telefonisch unter 0208 30 588 711 oder über unsere Homepage: www.three-sixty.de Die besten drei Teams bekommen Gutscheine für das THREE SIXTY: 100€ für die Gewinner, jeweils 50€ und 25€ für die Zweiten und Dritten. Am Ende des Jahres wird ein Gewinner aus den besten Teams des Jahres ausgelost. Dieser bekommt einen Knaller-Preis on top
Freitag der 12.07.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
19.00 Uhr bis 22.30 Uhr

in: SEA LIFE Deutschland, Zum Aquarium 1, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung SEA LIFE bei Nacht! Erlebe einen perfekten Kurzurlaub unter Wasser Tagsüber, während der offiziellen Öffnungszeiten, begeistert die Unterwasserwelt des SEA LIFE Oberhausen bereits viele Besucher. Doch was passiert, wenn das Licht aus ist, die Türen geschlossen werden und unsere Bewohner in die Nacht eintauchen? Bei unserem neusten exklusiven Abendevent im SEA LIFE Oberhausen kannst du dem Alltag entfliehen und dich auf eine Reise von den Quellen des Rheins bis in die Tiefen des Pazifischen Ozeans begeben. Tauche ein und erlebe das größte SEA LIFE Aquarium Deutschlands mit über 5.000 Meeresbewohnern in über 2 Millionen Litern Wasser von einer ganz anderen Seite. Beim exklusiven Abendevent mit limitierter Ticketanzahl kannst du im einzigartigen Ambiente auf Entdeckungstour gehen und unsere Bewohner im besonderen Abendlicht erkunden. Perfekt als Geschenk hast du die Gelegenheit deiner/deinem Liebsten einen ganz besonderen Abend zu bescheren, denn die gemütliche und private Atmosphäre schafft Raum für Zweisamkeit- ganz ohne Urlaub. Schau genau hin! Mit unseren besonderen Taschenlampen kannst du mee(h)r aus deinem Erlebnis machen und unsere Meeresbewohner genau beobachten. Tickets sind nur online erhältlich!
Freitag der 19.07.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
19.00 Uhr bis 20.7, 2.00 Uhr

in: Gothic Flohmarkt Kulttempel, Mülheimer Str.24, 46049 Oberhausen
via meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Teilnehmer: 94 Zugriffe: 84
Beschreibung Wenn es Nacht wird im Kulttempel, wird nicht immer nur getanzt, sondern auch getrödelt. Am Freitag, 19. Juli.2019, findet der beliebte Gothic Flohmarkt wieder abends statt und startet erst um 19 Uhr – als nächtliche Special Edition. Der Flohmarkt, auf dem alles angeboten wird, was das „schwarze“ Herz begehrt, ist wetterunabhängig. Die Stände sind alle im Innern des Gebäudes. Hier könnt ihr nach Herzenslust in Kleidung, Büchern, Tonträgern, Schmuck und Deko-Artikeln stöbern. Shoppen macht natürlich hungrig und durstig: damit ihr auch mal eine Pause machen könnt, öffnen wir unsere Bars und feuern den Grill an. Der Eintritt ist frei. Standplätze können unter 0160/6106201 gebucht werden.
Samstag der 20.07.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
9.00 Uhr

in: US Car & Biker Meeting am CentrO, Alte Walz, 46047 Oberhausen
via meine Termine Nica Augustijn  In Facebook Teilnehmer: 459 Zugriffe: 22
Beschreibung Auch dieses Jahr findet wieder das große US-Car Meeting im CentrO Oberhausen statt. Und zwar am vorletzten Juli-Wochenende vom 20. – 21.7.2019 Eines der schönsten US-Car-Treffen im Ruhrgebiet, für alle Fabrikate u. Baujahre, mit Händlermeile u. Livemusik, Location direkt an und um die Centro-Promenade. Dass das US-Car-Treffen ein besonderer Event für die ganze Familie ist, beweisen die vielfältigen Möglichkeiten des CentrO und das diesjährige Programm: Neben den bekannt guten Shopping-Möglichkeiten und dem gastronomischen Angebot des CentrO bietet der Spielpark auch den Kindern einen abwechslungsreichen Tag. Man braucht sich nicht Anmelden! Stellplatzreservierung ab 5 Fahrzeugen möglich! Auch dieses Jahr werden wir wieder jede Menge großer Pokale vergeben für verschiedene Fahrzeugkategorien. Und natürlich sind Cheerleader ebenfalls wieder am Samstag und Sonntag auf dem Platz. Am Samstagnachmittag ist wieder eine Ausfahrt geplant. Zahlreiche Händler ergänzen den American Way of Life mit Zubehör, Bekleidung, Accessoires, Automobilen etc. Samstag & Sonntag: Live-Performance von den Free Bears. große Händermeile. Einlaß 9:00h bis 17h Sonntag, 21.07.2019: Den krönenden Abschluss der Veranstaltung macht am Sonntag wie üblich die Pokalvergabe in verschiedenen Kategorien für die angereisten US-Cars. Einlaß 9:00h bis ca. 16:30h Für jede Menge Abwechslung während des Meetings sorgen in unmittelbarer Umgebung folgende Attraktionen. Centro (Einkaufszentrum) Sealife(Aquarium mit kleinem Freizeitpark) Aquapark (Grosses Erlebnis-Bad) CineStar (Multifunktionskino) Legoland Discovery Centre Gasometer (Ausstellung und Aussichtsturm) Kaisergarten am Schloss Oberhausen (kostenloser Tierpark) Metronom Theater auf der Gastromeile dutzende Lokale und Restaurants. Diskotheken für die Nachtschwärmer. Übernachtungsmöglichkeiten direkt am CentrO vorhanden: Tryp-Hotel B&B-HotelMercure Oberhausen u. a. weitere Infos findet ihr hier: http://www.uscartreffen.de Teilnahmegebühr € 15,-(Fzg.) Ich hoffe, wir können viele von euch begrüßen zu einem Treffen für wirklich alle US Cars Navi Anschrift: 46047 Oberhausen Alte Walz Flyerverteilung oder Sampling durch Promotion Teams ist untersagt!Eine Genehmigung kann beantragt werden!
Donnerstag der 25.07.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: Feierabendmarkt, Saporoshje-Platz, 46045 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Tulpen aus Amsterdam auf dem Sapo Tulpen aus Amsterdam ist das Motto des ersten, diesjährigen Feierabendmarkts. Am Donnerstag, den 25. April von 16.00 bis 20.00 Uhr auf dem Saporishja-Platz. Der Blumenstand des „ Holländers“ von der Marktstrasse ist zum ersten mal, natürlich mit Tulpen, auf dem Markt. Das Motto lädt natürlich auch zum Singen ein. Um 18.00 Uhr können die Marktbesucher gemeinsam mit dem Folksänger Mark Bennett das Lied „ Tulpen aus Amsterdam“ singen. Der aus Irland stammende Sänger bestreitet an diesem Tag auch das übrige Musikprogramm. Die beiden Marktmacher Uwe Muth und Heinz Wagner präsentieren auf dem Feierabendmarkt auch einige neue Markt- und Foodstände. So z. B. Flammekuchen, Ruhrpottaccesoirs, Gin. Am Stand des Bauern Kamperdick gibt es natürlich den frischen Spargel vom Niederrhein. An einem weiteren Stand kann man leckere frische Spargelgerichte probieren. Die Oberhausener Stadtbibliothek veranstaltet einen Buchtrödelstand. Eine gute Gelegenheit preiswert Bücher zu erwerben. Die „ Ehrenamtskampagne“ der Stadt Oberhausen wird mit einem Infostand über ehrenamtliches Engagement, vertreten sein. Über den Platz bummeln, etwas einkaufen, sich mit Freunden treffen, neue Leute kennenlernen, lecker Essen und Trinken, Live Musik hören das ist der Feierabendmarkt Oberhausen! Das Motto des jeweiligen Marktes wird im Vorfeld bekannt gegeben
Samstag der 27.07.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
20.00 Uhr bis 28.7, 3.00 Uhr

in: Oberhausen
Turbinenhalle  In Facebook Teilnehmer: 28
Beschreibung Painful Darkness ★ BDSM ★ Fetisch ★ Play ★ Event ★ Live Gothic Rock Konzerte & DJs ★ Die Painful Darkness ist eine noch nie dagewesene Kombination aus Fetisch & BDSM Play Party mit Gothic Rock LIVE-Musik, Live-Show-Act & DJ Sets und einer Play Area der besonderen Art. Willkommen in der Twilight Zone von L K & Dark Shadow Events - Lasst Euch entführen - Main Hall, Galerie Play Area, Die Kammer, Cosmo und Foyer! In dieser Nacht öffnen wir für Euch die Turbinenhalle Oberhausen (Off Location). Neu ! Außergewöhnlich ! Exzessiv ! Bizarr ! Twilight Zone I – Main Hall - Konzerte, Showact & DJs Auf der Bühne erwarten Euch unsere Live Acts der Extraklasse. Zusätzlich findet Ihr in der Main Hall drei Theken und einen Imbiss mit Sitzgelegenheiten, Übergang zum Cosmo, der Play Area und dem Foyer. Unsere Live Acts ★ DJ Jin Tonic ★ Mit Musik zum Ankommen und warm Werden ( http://www.mixcloud.com/tom-jin-m%C3%BCller/). ★ WEAK ★ Die Deutschen Dark Rocker WEAK haben eine Schwäche für das Finstere und Geheimnisvolle, gesegnet mit einem Händchen für beneidenswert eingängige Refrains und Melodien ( https://youtu.be/5kj9CUnFVn4). ★ KOI KU NAWA ★ [b]★ KOI KU NAWA ★[/b] Sie erzählen Euch mit ihrer japanischen Fesselkunst eine emotionale Geschichte aus Liebe (恋 KOI), Schmerz (苦 KU) und Seil (縄 NAWA). Lasst Euch mitreißen in ihre Welt (KOI KU NAWA). ★ Aeon Sable ★ Die Goth-Rock Band Aeon Sable besticht mit ihrem progressiveren und härterem Stil. Sie begeistern nicht nur alte Hasen der Szene sondern Sie schaffen es auch, einen Pfeil in das Herz der jungen Generationen zu schießen ( https://youtu.be/cTu-nkwPgXc). ★ DJ Marc Vision ★ Überzeugt seit Jahren mit seinen Sets aus den Genre: Minimal/Electronic/Progressive House/Tech House/ Deep House/ Techno/ ( https://soundcloud.com/marc-vision). Twilight Zone II – Galerie Play Area Oberhalb der Halle 1 erwartet Euch die Galerie, von wo Ihr einen tollen Überblick über die Konzerthalle genießt. Natürlich findet Ihr in den Terrassen verschiedene tolle Spielgeräte. Genießt Euer Play und die Konzerte gleichzeitig. Ein „Sub-Parkplatz“ ist auch eingerichtet. Zusätzlich erwartet Euch dort oben eine weitere Theke, Stehtische und Sitzgelegenheiten. Twilight Zone III – Die Kammer Bei einer BDSM Party muss es natürlich auch einen separaten Bereich geben, wo Ihr Eurem Spiel in Ruhe und mit viel Genuss nachkommen könnt. An diesem Abend ist das „Die Kammer“, die Ihr oben von der Galerie aus erreicht. Dort findet Ihr eine Vielzahl an Spielgeräten die in sanftem Licht eingetaucht auf Euch warten. Auf einem kleinen Podest könnt Ihr verweilen und dem Spiel zusehen. Twilight Zone IV – Cosmo Das Cosmo ist ein großzügige Rückzugsraum für Euch. In dem ihr Eure Dates Treffen, Getränke genießen und in Ruhe reden könnt. Das Cosmo grenzt an die Main Hall. Twilight Zone V – Foyer Im Foyer findet Ihr den Bon Verkauf, Imbiss, Theke und die Taschen Abgabe. (Gebühr 2 €). – aber bitte beachtet, das Kontingent ist gering. Von dort aus kommt Ihr zu den kleinen Wertschließfächern (Schlüsselpfand 5 €, beim Bon-Stand) und einen kleinen Umkleidebereich. Euch erwartet: • Einlass von 19 Uhr bis 23.30 Uhr (Abendkasse bis 23 Uhr). • Beginn der Veranstaltung 20:00 Uhr. • Gäste mit einem gültigen Ticket zur Abendveranstaltung erhalten ab 19:00 Uhr kostenlosen Eintritt zum Erotik Szene Markt. • Candy Boys and Girls versüßen Euch den Abend. • Bei den Spielgeräten befinden sich Desinfektionsmittel und Tücher. • An den Theken könnt Ihr Getränke und kl. Speisen zu günstigen Preisen gegen Bonmarken erwerben. • Eine Bonmarke entspricht 1 €. Selbstverständlich werden nicht genutzte Bonmarken zurückgetauscht. • K... https://www.facebook.com/events/343965526161549
Freitag der 02.08.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
18.00 Uhr

in: Marina, Heinz-Schleußer-Straße 1, 46047 Oberhausen
via Meine Termine Nica Augustijn  In Facebook Teilnehmer: 149 Zugriffe: 16
Beschreibung ✖ Größer ✖ Spektakulärer ✖ Hochkarätigeres Rahmenprogramm! ✖ Zum 15-jährigen Jubiläum der Marina Oberhausen feiern wir das spektakuläre Hafenfest-Wochenende 2019 verteilt auf 3️⃣ Tage an der Heinz-Schleußer Marina! Ihr hört richtig 3️⃣ Tage! Von Freitag, 02. bis Sonntag. 04 August, feiern wir die bereits 8. Auflage des Oberhausener Hafenfenfest und zum 15-jährigen Jubiläum der Marina Oberhausen lassen wir es so richtig krachen! In den letzten Jahren besuchten das Hafenfest zahlreiche Besucher aller Altersklassen, mit einem Besucherdurchschnitt von über 20.000 Besuchern erweist sich das Oberhausener Hafenfest als eines der größten Volksfeste der Stadt. #️⃣1️⃣ Los geht es am Freitag, 0️⃣2️⃣ AUGUST 2019 ➖ Kanalparty Special-Edition „90/2000er Party“ Erstmalig feiert die Kanalparty 2019 eine Spezial Edition. Anlässlich des 15-jährigen Jubiläum der Marina Oberhausen, feiern wir bereits am Freitag, den 02. August 2019 den Auftakt in das Hafenfest-Wochenende. Mit einer 90/2000er-Party feiern wir die Geburtstagsparty der Marina mit jeder Menge Live-Acts und guter Stimmung! ℹ Die LIVE-ACTS UND 2000er-LEGENDEN sind bereits gebucht und werden zeitnah bekannt gegeben! 😎 #️⃣2️⃣ Weiter geht es am Samstag, 0️⃣3️⃣ AUGUST 2019 ➖ Kanalparty mit Liveband, Feuerwerk und Foodtrucks 👈 Das Programm bei der Kanalparty sorgt auch in diesem Jahr bei den Besuchern für Freude 😍. Für ein musikalisches Feuerwerk auf der Bühne sorgt ab 19.00 Uhr, die aus Hannover stammende Band, STEAM. 🎤🎷🎸Ihrem Publikum bietet die Band STEAM eine Mischung aus brandaktuellen Chart-Hits und Kultsongs der 60er bis 2000er, die äußerst dicht am Original sind und mit exzellentem Livesound dargeboten werden. Steam Music, bestehend aus Power-Voice Leonie und ihren vier Männern - alle sind Vollblutmusiker, die jeweils mehrere Instrumente beherrschen. Dadurch verfügt die Band über ein außergewöhnlich umfangreiches Repertoire, welches sämtliche Stilrichtungen umfasst. Für viele Besucher das Highlight des Abends: Das Hafenfest-Feuerwerk. In diesem Jahr verspricht der Profifeuerwerker zahlreiche neue Effekte.🎆🎇 #️⃣3️⃣ Hafenfest-Familientag mit kunterbuntem Programm 👈 Am Sonntag, 0️⃣4️⃣ AUGUST 2019, geht es mit dem Familientag das Hafenfestwochenendes weiter. In der Zeit von 11.00 Uhr – 18.00 Uhr bieten einzelne Programmpunkte und Aktionen Darbietung für jede Art von Besucher, ob Jung oder Alt. Der Eintritt ist, wie in den letzten Jahren, frei. Den Auftakt macht an diesem Tag traditionell wie im jeden Jahr der Marina Shanty Chor Oberhausen Alte Heid, der passenderweise traditionelles, maritimes Liedgut präsentiert. Unter der Moderation von Thorsten Krappa - Moderator sorgen weitere regionale Gruppen und Vereine für Stimmung und beste Unterhaltung. ℹ Das Bühnenprogramm wird zeitnah bekannt gegeben! 😎 Neben der Sparda-Bühne gibt es eine zweite, kleine Bühne mit dem Sinalco-Truck auf dem AQUApark-Vorplatz. Hier sorgt ein DJ-Team für klangvolle Stimmung. Neben den musikalischen Genüssen ist natürlich auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Ein vielfältiges Gastronomieangebot versorgt den großen und kleinen Hunger mit Leckereien. 🤸🤸‍♂️ Die etwas kleineren Besucher können sich auch dieses Jahr wieder auf die STOAG-KIDS-Area freuen. Viele Hüpfburgen, Spielmöglichkeiten und Animationen laden zum Austoben ein. Während sich die einen austoben, entspannen sich die anderen in der „Beach-Area“. Auf Liegestühlen zwischen Palmen🌴, Cocktails🍹 und Sonnenschein ☀. ℹ Außerdem: Zum Bummeln und Verweilen lädt auch in diesem Jahr ein maritimer Markt mit Kunsthandwerks- und Präsentationsständen ein. ⚓ ... https://www.facebook.com/events/797167353961104
Samstag der 03.08.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

in: Alte Heid 13, 46047, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Immer am 1. Samstag im Monat findet das Repair Cafe im Bürgerzentrum Alte Heid statt.
Donnerstag der 08.08.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: Feierabendmarkt, Saporoshje-Platz, 46045 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Tulpen aus Amsterdam auf dem Sapo Tulpen aus Amsterdam ist das Motto des ersten, diesjährigen Feierabendmarkts. Am Donnerstag, den 25. April von 16.00 bis 20.00 Uhr auf dem Saporishja-Platz. Der Blumenstand des „ Holländers“ von der Marktstrasse ist zum ersten mal, natürlich mit Tulpen, auf dem Markt. Das Motto lädt natürlich auch zum Singen ein. Um 18.00 Uhr können die Marktbesucher gemeinsam mit dem Folksänger Mark Bennett das Lied „ Tulpen aus Amsterdam“ singen. Der aus Irland stammende Sänger bestreitet an diesem Tag auch das übrige Musikprogramm. Die beiden Marktmacher Uwe Muth und Heinz Wagner präsentieren auf dem Feierabendmarkt auch einige neue Markt- und Foodstände. So z. B. Flammekuchen, Ruhrpottaccesoirs, Gin. Am Stand des Bauern Kamperdick gibt es natürlich den frischen Spargel vom Niederrhein. An einem weiteren Stand kann man leckere frische Spargelgerichte probieren. Die Oberhausener Stadtbibliothek veranstaltet einen Buchtrödelstand. Eine gute Gelegenheit preiswert Bücher zu erwerben. Die „ Ehrenamtskampagne“ der Stadt Oberhausen wird mit einem Infostand über ehrenamtliches Engagement, vertreten sein. Über den Platz bummeln, etwas einkaufen, sich mit Freunden treffen, neue Leute kennenlernen, lecker Essen und Trinken, Live Musik hören das ist der Feierabendmarkt Oberhausen! Das Motto des jeweiligen Marktes wird im Vorfeld bekannt gegeben
18.00 Uhr bis 19.45 Uhr

in: Three Sixty Sportsbar, Promenade 35 im CentrO, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Wie heißt die Hauptstadt der Mongolei? Wer war der erste italienische Trainer in der Bundesliga? Wie viele Top 1 - Singles hatte Michael Jackson? Fragen über Fragen! Du bzw. ihr kennt die richtige Antwort? Dann sind ihr genau richtig beim Three Sixty Team Quiz. Ein Mal im Monat, immer am zweiten Donnerstag um 18:00 Uhr, testen wir Ihr euer Wissen in fünf wechselnden Kategorien. Kommt vorbei, bringt eure Freunde mit, gebt eurem Rate-Team (max. 6 Personen) einen coolen Namen und los geht's! Reserviert jetzt schon einen Tisch per Mail oberhausen@three-sixty.de, telefonisch unter 0208 30 588 711 oder über unsere Homepage: www.three-sixty.de Die besten drei Teams bekommen Gutscheine für das THREE SIXTY: 100€ für die Gewinner, jeweils 50€ und 25€ für die Zweiten und Dritten. Am Ende des Jahres wird ein Gewinner aus den besten Teams des Jahres ausgelost. Dieser bekommt einen Knaller-Preis on top
Freitag der 09.08.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
19.00 Uhr bis 22.30 Uhr

in: SEA LIFE Deutschland, Zum Aquarium 1, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung SEA LIFE bei Nacht! Erlebe einen perfekten Kurzurlaub unter Wasser Tagsüber, während der offiziellen Öffnungszeiten, begeistert die Unterwasserwelt des SEA LIFE Oberhausen bereits viele Besucher. Doch was passiert, wenn das Licht aus ist, die Türen geschlossen werden und unsere Bewohner in die Nacht eintauchen? Bei unserem neusten exklusiven Abendevent im SEA LIFE Oberhausen kannst du dem Alltag entfliehen und dich auf eine Reise von den Quellen des Rheins bis in die Tiefen des Pazifischen Ozeans begeben. Tauche ein und erlebe das größte SEA LIFE Aquarium Deutschlands mit über 5.000 Meeresbewohnern in über 2 Millionen Litern Wasser von einer ganz anderen Seite. Beim exklusiven Abendevent mit limitierter Ticketanzahl kannst du im einzigartigen Ambiente auf Entdeckungstour gehen und unsere Bewohner im besonderen Abendlicht erkunden. Perfekt als Geschenk hast du die Gelegenheit deiner/deinem Liebsten einen ganz besonderen Abend zu bescheren, denn die gemütliche und private Atmosphäre schafft Raum für Zweisamkeit- ganz ohne Urlaub. Schau genau hin! Mit unseren besonderen Taschenlampen kannst du mee(h)r aus deinem Erlebnis machen und unsere Meeresbewohner genau beobachten. Tickets sind nur online erhältlich!
Donnerstag der 22.08.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: Feierabendmarkt, Saporoshje-Platz, 46045 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Tulpen aus Amsterdam auf dem Sapo Tulpen aus Amsterdam ist das Motto des ersten, diesjährigen Feierabendmarkts. Am Donnerstag, den 25. April von 16.00 bis 20.00 Uhr auf dem Saporishja-Platz. Der Blumenstand des „ Holländers“ von der Marktstrasse ist zum ersten mal, natürlich mit Tulpen, auf dem Markt. Das Motto lädt natürlich auch zum Singen ein. Um 18.00 Uhr können die Marktbesucher gemeinsam mit dem Folksänger Mark Bennett das Lied „ Tulpen aus Amsterdam“ singen. Der aus Irland stammende Sänger bestreitet an diesem Tag auch das übrige Musikprogramm. Die beiden Marktmacher Uwe Muth und Heinz Wagner präsentieren auf dem Feierabendmarkt auch einige neue Markt- und Foodstände. So z. B. Flammekuchen, Ruhrpottaccesoirs, Gin. Am Stand des Bauern Kamperdick gibt es natürlich den frischen Spargel vom Niederrhein. An einem weiteren Stand kann man leckere frische Spargelgerichte probieren. Die Oberhausener Stadtbibliothek veranstaltet einen Buchtrödelstand. Eine gute Gelegenheit preiswert Bücher zu erwerben. Die „ Ehrenamtskampagne“ der Stadt Oberhausen wird mit einem Infostand über ehrenamtliches Engagement, vertreten sein. Über den Platz bummeln, etwas einkaufen, sich mit Freunden treffen, neue Leute kennenlernen, lecker Essen und Trinken, Live Musik hören das ist der Feierabendmarkt Oberhausen! Das Motto des jeweiligen Marktes wird im Vorfeld bekannt gegeben
Samstag der 24.08.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
17.00 Uhr bis 23.59 Uhr

in: Feuerzauber OLGA-Park, Vestische Straße 45, 46117 Oberhausen, Oberhausen
via meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Teilnehmer: 243 Zugriffe: 105
Beschreibung ⚠️ 𝐀𝐂𝐇𝐓𝐔𝐍𝐆 - 𝐀𝐛𝐬𝐚𝐠𝐞 𝐅𝐞𝐮𝐞𝐫𝐳𝐚𝐮𝐛𝐞𝐫 𝟐𝟎𝟏𝟗 ⚠️ Pressemitteilung vom 21.02.2019 𝗔𝗯𝘀𝗮𝗴𝗲 𝗙𝗲𝘂𝗲𝗿𝘇𝗮𝘂𝗯𝗲𝗿 𝗢𝗯𝗲𝗿𝗵𝗮𝘂𝘀𝗲𝗻 𝟮𝟬𝟭𝟵 - 𝗗𝗲𝗿 𝗪𝗲𝘁𝘁𝘀𝘁𝗿𝗲𝗶𝘁 𝗱𝗲𝗿 𝗣𝘆𝗿𝗼𝘁𝗲𝗰𝗵𝗻𝗶𝗸𝗲𝗿 Der Wettstreit der Pyrotechniker Feuerzauber im OLGA-Park ist seit vielen Jahren ein Highlight des Oberhausener Veranstaltungskalenders. Als Veranstalter des Feuerzaubers fällt es uns schwer nun bekanntgegeben zu müssen, dass die ursprünglich für den 24. August 2019 geplante Veranstaltung nicht stattfinden kann. Grund für die Absage sind planerische Unsicherheiten, die außerhalb unserer Kontrolle liegen und eine Durchführung der Veranstaltung auf dem gewohnten Qualitätsniveau leider nicht ermöglichen. Bereits gekaufte Eintrittskarten können an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden, zurückgegeben werden. Bei online gekauften Tickets ist das Ticketsystem Reservix für die Abwicklung zuständig: www.reservix.de Für die entstandenen Unannehmlichkeiten bei unseren treuen Fans und Ticketkäufern möchten wir uns zutiefst entschuldigen. Bei Fragen steht das Feuerzauber-Team zur Verfügung. Mein tiefster Dank gilt allen Gästen, die in den vergangenen Jahren auch bei Wind und Wetter zum Feuerzauber gekommen sind. Die starke Unterstützung war und ist ein unfassbar motivierender Antrieb für uns. Umso mehr bedaure ich, die Veranstaltung absagen zu müssen. Herzlichst, Florian Eising Geschäftsführer Optima Events 🔥 #FEUERZAUBER – Der Wettstreit der Pyrotechniker 🔥 Drei fantastische Musikfeuerwerke Auch 2019 wieder im OLGA-Park Oberhausen! :-) 🎥 ## AFTERMOVIE ## 🎥 Vom Feuerzauber: http://bit.ly/FZOB18_Aftermovie 🎫 ## TICKETS ## 🎫 http://bit.ly/FZ18_Ticketshop Drei Pyrotechniker kämpfen um den Pokal der Feuerwerkskunst! Synchron zu ihrem selbst ausgewählten Musikthema zaubern sie Sterne, Kometen und Lichtblitze in den Himmel und kreieren ein individuelles Kunstwerk mit ihrer eigenen Handschrift. Jedes Team hat 15 Minuten Zeit, um mit ihrem bombastischen Feuerwerk zu beeindrucken und sich den Sieg zu sichern. Ein Genuss für Augen und Ohren! Vor den Musikfeuerwerken sorgt ein umfangreiches Rahmenprogramm mit spektakulärer Feuer- und Flammenshow, Live-Bands und Walking-Acts für einen schönen Sommerabend. Attraktionen für Kinder, ein großes kulinarisches Angebot und der festlich beleuchtete Park runden den Abend ab. Lass dich verzaubern! Weitere Informationen zum Rahmenprogramm folgen. ❗ Freier Eintritt für Kinder unter 12 Jahren im Stehplatzbereich! ❗ ℹ️ ### Rahmendaten ## ℹ️ ❓ Feuerzauber - Der Wettstreit der Pyrotechniker 🏠 OLGA-Park Oberhausen 🗓 Samstag, 24. August 2019 🕔 Einlass ab 17 Uhr 🕕 Rahmenprogramm ab 18 Uhr 🕙 Feuerwerke gegen 22 Uhr @ www.feuerzauber.de 🎫 ## TICKETS ## 🎫 http://bit.ly/FZ18_Ticketshop Oder unter www.feuerzauber.de 💲 ### Eintrittspreise ## 💲 Vorverkauf: Stehplatz: 10,00 € Sitzplatz: 20,50 € + Vorverkaufsgebühren Abendkasse: Preise folgen - Vorverkauf-Tickets lohnen sich! ❗ Freier Eintritt für Kinder unter 12 Jahren im Stehplatzbereich! ❗ Für sie muss kein Ticket gelöst werden. 🏠 ## Lokale Vorverkaufsstellen ## 🏠 Eintrittskarten sind online (Link oben) und bei ALLEN bekannten Ticket-Vorverkaufsstellen mit Anbindung an das Reservix- und ADTicket-System erhältlich. Lokale Vorverkaufsstellen sind auf der Website zu finden: www.feuerzauber.de/oberhausen/tickets.html ❤️ ### Jetzt Tickets sichern! :-) ## ❤️
Freitag der 30.08.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
20.30 Uhr bis 22.30 Uhr

in: Mülheimer Straße 24, 46049 Oberhausen
Kulttempel  In Facebook Teilnehmer: 77 Zugriffe: 16
Beschreibung M.I.N.E feat. Marcus Meyn (CAMOUFLAGE) www.mine-music.com Freitag, 30.08.2019 verschobener Termin vom 08.02.2019 (Tickets behalten ihre Gültigkeit!) Kulttempel Oberhausen Mülheimer Str. 24, 46049 Oberhausen Einlass: 20.00 h, Beginn 20.30 h Tickets bereits jetzt: https://www.deinetickets.de/shop/pluswelt/de/start/?g=685 oder Eventim: https://www.eventim.de/m-i-n-e-feat-marcus-meyn-camouflage--oberhausen-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2273793%2411189426 Irgendwo zwischen Moskau, Berlin und Lima entstand bei Jochen Schmalbach, Marcus Meyn und Volker Hinkel der Wunsch, abseits der Band CAMOUFLAGE, mit der die 3 nun schon seit über 15 Jahren gemeinsam um die Welt reisen, ein neues Projekt zu entwickeln. Um sich musikalisch miteinander noch mehr auszuprobieren galt von vorne herein der Grundsatz, dass erst einmal alles möglich sein sollte, worauf jeder der Beteiligten Lust hätte. Somit trafen Vergangenheit auf Gegenwart und Zukunt, Deep House auf Oasis, Minimalismus auf Bombast, Kraftwerk auf Sex Pistols. Man begann nun aus den vielen Ideen neue Songs entstehen zu lassen. Heraus kam eine Mischung aus Dark Elektronic, und Gitarren, die in ihrer Vielfalt den Bogen spannt zwischen Electro-Wave, Gothik und Mainstream-Pop. Was bedeutet M.I.N.E? Der Bandname leitet sich zum Einen aus der phonetisch richtigen Aussprache des Nachnamens des Sängers Marcus Meyn, als auch vom individuellen Bekenntnis der gemeinsamen musikalischen Zusammenarbeit der Herren ab. Das sind M.I.N.E: Schlagzeug: Jochen Schmalbach, Toningenieur, Autor und Produzent von Acts wie Klangkarussell, Tiefschwarz, Alphaville, Die Fantastischen Vier, A-ha, Thomas D. u.v.m. Gesang: Marcus Meyn, Autor und Sänger der Band Camouflage. Gitarre: Volker Hinkel, Autor, Produzent und Gitarrist von Fools Garden, die mit ihrem Hit ¨Lemon Tree¨ international die Hitparaden stürmten.
Sonntag der 01.09.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 15.30 Uhr

in: Centro, Centroallee 1000, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung ### Bitte die Veranstaltung kräftig teilen ### --- Bitte ladet auch Freunde und Bekannte ein --- !!! Für Verkäufer ausgebucht!! Der nächste piratini-markt, Deutschlands großer Secondhandmarkt für ¨alles rund ums Kind¨ findet am 28. April 2019 im Centro Oberhausen statt. Von 11 - 15.30 Uhr gibt es für die Besucher die Gelegenheit zur Schnäppchenjagd. Schwangere kommen mit Mutterpass und einer Begleitperson schon ab 10.30 Uhr auf den Markt. Der Eintritt beträgt 3,- € pro Person, Kinder natürlich kostenlos. Das Parken auf den 14.000 Parkplätzen am Centro ist kostenlos.
Donnerstag der 05.09.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
15.00 Uhr bis 16.00 Uhr

in: Caffe Shakespeare, Steinbrinkstr.227, 46145 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Einmal im Monat sind die Schauspieler*innen des Theater Oberhausen zu Gast im Caffe Shakespeare in Sterkrade, um hier nicht nur einen guten Tee oder Kaffee zu trinken, sondern neueste Texte aus der Schreibstube junger Dramatiker*innen zu präsentieren. Bei der ersten #TeatimeAtThree am 2. Mai lesen Ayana Goldstein, Ronja Oppelt und Mervan Ürkmez. Immer am ersten Donnerstag im Monat ab 15 Uhr. Caffe Shakespeare, Steinbrinkstr. 227, Sterkrade
Samstag der 07.09.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

in: Alte Heid 13, 46047, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Immer am 1. Samstag im Monat findet das Repair Cafe im Bürgerzentrum Alte Heid statt.
Sonntag der 08.09.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in: Am Förderturm 27, 46049 Oberhausen
Druckluft  In Facebook Teilnehmer: 39 Zugriffe: 32
Beschreibung DRUCKLUFT OBERHAUSEN! Das BESTE aus ▲ Design & Kunsthandwerk ▲ Second Hand & Vintage ▲ DIY & Upcycling ▲ Streetfood & Musik Auf dem Flowmarkt könnt ihr eure alten Lieblingsstücke, Trödel und mehr loswerden - oder kaufen! Ein Ort, an dem junge Designer und Künstler ihre Werke präsentieren und feilbieten. Foodtrucks mit Leckereien, die man nicht an jeder Ecke findet. DJs & Bands, die für die richtige musikalische Untermalung sorgen. Eine Fläche zum Lernen und Erleben - Upcycling und Umweltthemen zum Anfassen, Nachmachen, Mitmachen. Du möchtest mitmachen? Sicher dir ab sofort einen der Stände! ▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲ ANMELDUNG FLOWMARKT für Privatpersonen: Mail an flowmarktsubkultur@gmail.com Bitte fügt hinzu: Welcher Termin / Ort und wieviele Meter ihr benötigt. 12 Euro pro Meter + 4 Euro Werbekosten- & Reinigungsgebühr pro Stand. Die Tiefe des Standes inkl. Tisch darf maximal 2,0 m betragen. Tische, Stühle, Kleiderstangen, Deko etc. müsst ihr selbst mitbringen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst! Ihr bekommt im Anschluss eine Bestätigungsmail mit allen Informationen. Achtung! ! Für Händler / Designer gelten separate Preise ! ! Du bist Händler / Designer / Foodtruck? ! Schreibe ebenfalls an flowmarktsubkultur@gmail.com ! Wir schicken dir dann alle Infos zu ! Unterschied privater Stand vs. Händlerstand Wir definieren den privaten Verkauf als einen Weiterverkauf von Sachen, die man ursprünglich für den Privatgebrauch angeschafft hatte. Für alles andere, z.B. selbst hergestellte Sachen oder gekaufte Sachen, die für den Verkauf gedacht sind, gelten die Händlerstandpreise. Kontaktiert uns für alle Fragen. ▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲ Weitere Infos zu den Streetfood Ständen, DJs, Designern und vieles mehr bald in der Veranstaltung. Kleiner Unkostenbeitrag für Musiker, Gelände, Orga und Abgaben: 3,50 Euro 3,00 Euro ermäßigt (Studenten, Azubis etc) 0,00 Euro Kinder unter 14 Jahren Euer Flowmarkt Team
Donnerstag der 12.09.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: Feierabendmarkt, Saporoshje-Platz, 46045 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Tulpen aus Amsterdam auf dem Sapo Tulpen aus Amsterdam ist das Motto des ersten, diesjährigen Feierabendmarkts. Am Donnerstag, den 25. April von 16.00 bis 20.00 Uhr auf dem Saporishja-Platz. Der Blumenstand des „ Holländers“ von der Marktstrasse ist zum ersten mal, natürlich mit Tulpen, auf dem Markt. Das Motto lädt natürlich auch zum Singen ein. Um 18.00 Uhr können die Marktbesucher gemeinsam mit dem Folksänger Mark Bennett das Lied „ Tulpen aus Amsterdam“ singen. Der aus Irland stammende Sänger bestreitet an diesem Tag auch das übrige Musikprogramm. Die beiden Marktmacher Uwe Muth und Heinz Wagner präsentieren auf dem Feierabendmarkt auch einige neue Markt- und Foodstände. So z. B. Flammekuchen, Ruhrpottaccesoirs, Gin. Am Stand des Bauern Kamperdick gibt es natürlich den frischen Spargel vom Niederrhein. An einem weiteren Stand kann man leckere frische Spargelgerichte probieren. Die Oberhausener Stadtbibliothek veranstaltet einen Buchtrödelstand. Eine gute Gelegenheit preiswert Bücher zu erwerben. Die „ Ehrenamtskampagne“ der Stadt Oberhausen wird mit einem Infostand über ehrenamtliches Engagement, vertreten sein. Über den Platz bummeln, etwas einkaufen, sich mit Freunden treffen, neue Leute kennenlernen, lecker Essen und Trinken, Live Musik hören das ist der Feierabendmarkt Oberhausen! Das Motto des jeweiligen Marktes wird im Vorfeld bekannt gegeben
18.00 Uhr bis 19.45 Uhr

in: Three Sixty Sportsbar, Promenade 35 im CentrO, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Wie heißt die Hauptstadt der Mongolei? Wer war der erste italienische Trainer in der Bundesliga? Wie viele Top 1 - Singles hatte Michael Jackson? Fragen über Fragen! Du bzw. ihr kennt die richtige Antwort? Dann sind ihr genau richtig beim Three Sixty Team Quiz. Ein Mal im Monat, immer am zweiten Donnerstag um 18:00 Uhr, testen wir Ihr euer Wissen in fünf wechselnden Kategorien. Kommt vorbei, bringt eure Freunde mit, gebt eurem Rate-Team (max. 6 Personen) einen coolen Namen und los geht's! Reserviert jetzt schon einen Tisch per Mail oberhausen@three-sixty.de, telefonisch unter 0208 30 588 711 oder über unsere Homepage: www.three-sixty.de Die besten drei Teams bekommen Gutscheine für das THREE SIXTY: 100€ für die Gewinner, jeweils 50€ und 25€ für die Zweiten und Dritten. Am Ende des Jahres wird ein Gewinner aus den besten Teams des Jahres ausgelost. Dieser bekommt einen Knaller-Preis on top
Donnerstag der 26.09.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: Feierabendmarkt, Saporoshje-Platz, 46045 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Tulpen aus Amsterdam auf dem Sapo Tulpen aus Amsterdam ist das Motto des ersten, diesjährigen Feierabendmarkts. Am Donnerstag, den 25. April von 16.00 bis 20.00 Uhr auf dem Saporishja-Platz. Der Blumenstand des „ Holländers“ von der Marktstrasse ist zum ersten mal, natürlich mit Tulpen, auf dem Markt. Das Motto lädt natürlich auch zum Singen ein. Um 18.00 Uhr können die Marktbesucher gemeinsam mit dem Folksänger Mark Bennett das Lied „ Tulpen aus Amsterdam“ singen. Der aus Irland stammende Sänger bestreitet an diesem Tag auch das übrige Musikprogramm. Die beiden Marktmacher Uwe Muth und Heinz Wagner präsentieren auf dem Feierabendmarkt auch einige neue Markt- und Foodstände. So z. B. Flammekuchen, Ruhrpottaccesoirs, Gin. Am Stand des Bauern Kamperdick gibt es natürlich den frischen Spargel vom Niederrhein. An einem weiteren Stand kann man leckere frische Spargelgerichte probieren. Die Oberhausener Stadtbibliothek veranstaltet einen Buchtrödelstand. Eine gute Gelegenheit preiswert Bücher zu erwerben. Die „ Ehrenamtskampagne“ der Stadt Oberhausen wird mit einem Infostand über ehrenamtliches Engagement, vertreten sein. Über den Platz bummeln, etwas einkaufen, sich mit Freunden treffen, neue Leute kennenlernen, lecker Essen und Trinken, Live Musik hören das ist der Feierabendmarkt Oberhausen! Das Motto des jeweiligen Marktes wird im Vorfeld bekannt gegeben
Samstag der 05.10.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

in: Alte Heid 13, 46047, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Immer am 1. Samstag im Monat findet das Repair Cafe im Bürgerzentrum Alte Heid statt.
Donnerstag der 10.10.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: Feierabendmarkt, Saporoshje-Platz, 46045 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Tulpen aus Amsterdam auf dem Sapo Tulpen aus Amsterdam ist das Motto des ersten, diesjährigen Feierabendmarkts. Am Donnerstag, den 25. April von 16.00 bis 20.00 Uhr auf dem Saporishja-Platz. Der Blumenstand des „ Holländers“ von der Marktstrasse ist zum ersten mal, natürlich mit Tulpen, auf dem Markt. Das Motto lädt natürlich auch zum Singen ein. Um 18.00 Uhr können die Marktbesucher gemeinsam mit dem Folksänger Mark Bennett das Lied „ Tulpen aus Amsterdam“ singen. Der aus Irland stammende Sänger bestreitet an diesem Tag auch das übrige Musikprogramm. Die beiden Marktmacher Uwe Muth und Heinz Wagner präsentieren auf dem Feierabendmarkt auch einige neue Markt- und Foodstände. So z. B. Flammekuchen, Ruhrpottaccesoirs, Gin. Am Stand des Bauern Kamperdick gibt es natürlich den frischen Spargel vom Niederrhein. An einem weiteren Stand kann man leckere frische Spargelgerichte probieren. Die Oberhausener Stadtbibliothek veranstaltet einen Buchtrödelstand. Eine gute Gelegenheit preiswert Bücher zu erwerben. Die „ Ehrenamtskampagne“ der Stadt Oberhausen wird mit einem Infostand über ehrenamtliches Engagement, vertreten sein. Über den Platz bummeln, etwas einkaufen, sich mit Freunden treffen, neue Leute kennenlernen, lecker Essen und Trinken, Live Musik hören das ist der Feierabendmarkt Oberhausen! Das Motto des jeweiligen Marktes wird im Vorfeld bekannt gegeben
18.00 Uhr bis 19.45 Uhr

in: Three Sixty Sportsbar, Promenade 35 im CentrO, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Wie heißt die Hauptstadt der Mongolei? Wer war der erste italienische Trainer in der Bundesliga? Wie viele Top 1 - Singles hatte Michael Jackson? Fragen über Fragen! Du bzw. ihr kennt die richtige Antwort? Dann sind ihr genau richtig beim Three Sixty Team Quiz. Ein Mal im Monat, immer am zweiten Donnerstag um 18:00 Uhr, testen wir Ihr euer Wissen in fünf wechselnden Kategorien. Kommt vorbei, bringt eure Freunde mit, gebt eurem Rate-Team (max. 6 Personen) einen coolen Namen und los geht's! Reserviert jetzt schon einen Tisch per Mail oberhausen@three-sixty.de, telefonisch unter 0208 30 588 711 oder über unsere Homepage: www.three-sixty.de Die besten drei Teams bekommen Gutscheine für das THREE SIXTY: 100€ für die Gewinner, jeweils 50€ und 25€ für die Zweiten und Dritten. Am Ende des Jahres wird ein Gewinner aus den besten Teams des Jahres ausgelost. Dieser bekommt einen Knaller-Preis on top
Donnerstag der 24.10.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

in: Feierabendmarkt, Saporoshje-Platz, 46045 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Tulpen aus Amsterdam auf dem Sapo Tulpen aus Amsterdam ist das Motto des ersten, diesjährigen Feierabendmarkts. Am Donnerstag, den 25. April von 16.00 bis 20.00 Uhr auf dem Saporishja-Platz. Der Blumenstand des „ Holländers“ von der Marktstrasse ist zum ersten mal, natürlich mit Tulpen, auf dem Markt. Das Motto lädt natürlich auch zum Singen ein. Um 18.00 Uhr können die Marktbesucher gemeinsam mit dem Folksänger Mark Bennett das Lied „ Tulpen aus Amsterdam“ singen. Der aus Irland stammende Sänger bestreitet an diesem Tag auch das übrige Musikprogramm. Die beiden Marktmacher Uwe Muth und Heinz Wagner präsentieren auf dem Feierabendmarkt auch einige neue Markt- und Foodstände. So z. B. Flammekuchen, Ruhrpottaccesoirs, Gin. Am Stand des Bauern Kamperdick gibt es natürlich den frischen Spargel vom Niederrhein. An einem weiteren Stand kann man leckere frische Spargelgerichte probieren. Die Oberhausener Stadtbibliothek veranstaltet einen Buchtrödelstand. Eine gute Gelegenheit preiswert Bücher zu erwerben. Die „ Ehrenamtskampagne“ der Stadt Oberhausen wird mit einem Infostand über ehrenamtliches Engagement, vertreten sein. Über den Platz bummeln, etwas einkaufen, sich mit Freunden treffen, neue Leute kennenlernen, lecker Essen und Trinken, Live Musik hören das ist der Feierabendmarkt Oberhausen! Das Motto des jeweiligen Marktes wird im Vorfeld bekannt gegeben
Samstag der 02.11.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

in: Alte Heid 13, 46047, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung Immer am 1. Samstag im Monat findet das Repair Cafe im Bürgerzentrum Alte Heid statt.
Donnerstag der 14.11.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
18.00 Uhr bis 19.45 Uhr

in: Three Sixty Sportsbar, Promenade 35 im CentrO, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung Wie heißt die Hauptstadt der Mongolei? Wer war der erste italienische Trainer in der Bundesliga? Wie viele Top 1 - Singles hatte Michael Jackson? Fragen über Fragen! Du bzw. ihr kennt die richtige Antwort? Dann sind ihr genau richtig beim Three Sixty Team Quiz. Ein Mal im Monat, immer am zweiten Donnerstag um 18:00 Uhr, testen wir Ihr euer Wissen in fünf wechselnden Kategorien. Kommt vorbei, bringt eure Freunde mit, gebt eurem Rate-Team (max. 6 Personen) einen coolen Namen und los geht's! Reserviert jetzt schon einen Tisch per Mail oberhausen@three-sixty.de, telefonisch unter 0208 30 588 711 oder über unsere Homepage: www.three-sixty.de Die besten drei Teams bekommen Gutscheine für das THREE SIXTY: 100€ für die Gewinner, jeweils 50€ und 25€ für die Zweiten und Dritten. Am Ende des Jahres wird ein Gewinner aus den besten Teams des Jahres ausgelost. Dieser bekommt einen Knaller-Preis on top
Samstag der 30.11.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
19.00 Uhr bis 23.00 Uhr

in: Mülheimer Straße 24, 46049 Oberhausen
Kulttempel  In Facebook Teilnehmer: 14
Beschreibung MajorVoice - Lonely Ark Tour - Oberhausen Samstag 30.11.2019 Einlass: 19 Uhr Beginn 20 Uhr VVK: 21€ Tickets: http://www.devilsatwork.de/majorvoice/tickets/ oder https://tickets.kulttempel.com/ Eine dunkle Bühne, aufgeregtes Gemurmel und die Atmosphäre voller Erwarten auf das Kommende. Die Band steht bereit, das Intro spielt und ein großer Mann kommt auf die Bühne – kommt bekannt vor? Nichts da! Auf einmal dringt eine Gitarrenwand unterstützt von symphonischen Sounds auf Dich ein und als der große Mann die tiefe, operngeschulte Stimme erhebt, lässt die ergreifende Gänsehaut nicht lange auf sich warten. Dieser große Mann ist MajorVoice, ehemaliger Koch, Beherrscher einer unbändigen Bassstimme und nun die kommende Größe im Symphonic Rock. Nach seinem Debutalbum A New Chapter, auf dem noch größtenteils Evergreens gecovert wurden, spielt MajorVoice am 20.09.19 mit einem neuen Album auf. Eigene Songs, in denen der Stimmkünstler sich vollends entfalten kann und das düstere Hörvergnügen in ungeahnte Höhen treiben wird. Mit diesem neuen Album wird MajorVoice ab 15.11.2019 auf die erste eigene Rocktour gehen! Unter dem Titel Lonely Ark Tour erwartet Euch auf 7 Konzerten ein Soundesemble voll kantiger Rockgitarren, welche die infernal mächtige Stimme des Opernsängers zu voller Blüte explodieren lassen! Macht Euch bereit für ein Stimmspektakel, das seinesgleichen sucht! Macht Euch bereit für Lonely Ark!
Freitag der 06.12.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
17.00 Uhr

in: Ruhrpott Metal Meeting, Im Lipperfeld 23, 46047 Oberhausen
via Meine Termine Nica Augustijn  In Facebook Teilnehmer: 160
Beschreibung RUHRPOTT METAL MEETING – die ersten Bands sind bestätigt! Queensryche, Kissin‘ Dynamite und Debauchery sind die ersten drei Bands, die euch im Winter in der Turbinenhalle Oberhausen mächtig einheizen werden. Oberhausen – Das Ruhrpott Metal Meeting geht in die fünfte Runde und kann euch direkt 3 Hochkaräter der nationalen und internationalen Metal Szene präsentieren. Am 06. Und 07.12.2019 ist es wieder soweit. Das Ruhrpott Metal Meeting wird erneut seine Pforten in der Turbinenhalle zu Oberhausen öffnen. „Stahl liegt in der Luft“ ist auch in der fünften Ausgabe das Motto! Das größte Indoor-Metal-Event im „Pott“ bietet neben namhaften, nationalen und internationalen Bands auch Autogrammstunden, einen Metal Markt, Indoor-Biergarten und vieles mehr. Den Anfang des hochkarätigen Line-Ups macht in diesem Jahr neben der deutschen Groove - Death Metal Maschine Debauchery , den Sleeze - Metal Hit Garanten von Kissin‘ Dynamite, niemand geringeres als DIE Legende Queensryche, welche mit ihrem 1988 erschienenen „Operation Mindcrime“ Album neue Maßstäbe in Sachen Heavy Metal gesetzt haben. Weitere Band-Ankündigungen in Kürze! DER POTT BEBT! Festivaltickets gibt es zum unter https://www.deinetickets.de/event/rmm/
Samstag der 07.12.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

in: Alte Heid 13, 46047, Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Immer am 1. Samstag im Monat findet das Repair Cafe im Bürgerzentrum Alte Heid statt.
Donnerstag der 12.12.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
18.00 Uhr bis 19.45 Uhr

in: Three Sixty Sportsbar, Promenade 35 im CentrO, 46047 Oberhausen
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Wie heißt die Hauptstadt der Mongolei? Wer war der erste italienische Trainer in der Bundesliga? Wie viele Top 1 - Singles hatte Michael Jackson? Fragen über Fragen! Du bzw. ihr kennt die richtige Antwort? Dann sind ihr genau richtig beim Three Sixty Team Quiz. Ein Mal im Monat, immer am zweiten Donnerstag um 18:00 Uhr, testen wir Ihr euer Wissen in fünf wechselnden Kategorien. Kommt vorbei, bringt eure Freunde mit, gebt eurem Rate-Team (max. 6 Personen) einen coolen Namen und los geht's! Reserviert jetzt schon einen Tisch per Mail oberhausen@three-sixty.de, telefonisch unter 0208 30 588 711 oder über unsere Homepage: www.three-sixty.de Die besten drei Teams bekommen Gutscheine für das THREE SIXTY: 100€ für die Gewinner, jeweils 50€ und 25€ für die Zweiten und Dritten. Am Ende des Jahres wird ein Gewinner aus den besten Teams des Jahres ausgelost. Dieser bekommt einen Knaller-Preis on top
Dienstag der 31.12.2019 in Oberhausen Der Tag als Kachel
20.00 Uhr bis 23.59 Uhr

in: Friedrich-Karl-Str. 63, 46045 Oberhausen
Helvete  In Facebook Teilnehmer: 20
Beschreibung ACHTUNG: Diese Veranstaltung muss verletzungsbedingt verschoben werden. Leider hat sich der Gitarrist der Band ¨Dornenkönig¨ die Oberarmsehne gerissen. Was für einen Gitarristen natürlich der absolute Super-Gau ist. Nach einiger Beratung haben wir uns dazu entschlossen keine andere Band mit ins Boot zu holen, und auch nicht dazu die Veranstaltung zu canceln. Wir werden einen Ersatztermin planen, den wir rechtzeitig bekannt geben. DER JETZT ANGEGEBENE TERMIN 31.12.2019 IST NICHT DER ERSATZTERMIN, SONDERN LEDIGLICH EIN PLATZHALTER BIS DER NEUE TERMIN FESTSTEHT! Regelung für bislang verkaufte Tickets: Die bislang bestellten Tickets werden in der kommenden Woche in vollem Umfang zurückerstattet. Hierzu erhalten alle bisherigen Käufer eine E-Mail. Sobald der neue Termin steht können die Tickets erneut bestellt werden. Auch hierzu wird an die Käufer eine E-Mail versendet. Wir handhaben dies in diesem Fall so, da der neue Termin noch nicht absehbar ist und dies aus unserer Sicht die fairste Methode darstellt. Der Pott wird erkranken - am 06. Oktober 2018 treten die Österreicher Super-Stars ¨KRANKHEIT¨ in Oberhausen in der Helvete auf. Auch Ex-Schlagwerk ¨DORNENKÖNIG¨ sowie ¨BÖSER WOLF¨ (der verrückte Hund) sorgen für brennende Luft. Early Bird-Ticket: 15 Euro im VVK, ab 22.09.: 18 Euro im VVK.
Sonntag der 15.03.2020 in Oberhausen Der Tag als Kachel
18.00 Uhr bis 20.30 Uhr

in: Arenastraße 1, 46047 Oberhausen
König-Pilsener-ARENA  In Facebook Teilnehmer: 14
Beschreibung Der komplette Film mit Live-Orchester Mit „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ vervollständigte George Lucas 1983 die Original-Trilogie seiner Star-Wars-Saga. Kultfiguren wie Yoda und Darth Vader, phantastische Schauplätze wie der Wüstenplanet Tatooine oder der zweite Todesstern und Oscar-prämierte Spezialeffekte faszinieren Zuschauer unterschiedlichen Alters bis heute. Nicht zuletzt durch den preisgekrönten Soundtrack von John Williams erlangte der Weltraum-Epos Kultstatus. Eine galaktische Kino- und Klangreise erwartet die Zuschauer und -hörer, wenn der dritte Film der Science-Fiction-Saga in die Konzertsäle kommt.

Impressum    Werbung und Preise    Link hier hin    Live