westlich
Oestlich
Ruhrgebiet-Suchmaschine

Ruhrlink Startseite -> Ruhrgebiet ab heute -> Bochum ab Heute
alle Veranstaltungen im Ruhrgebiet  Übersicht 🎭 Theater -> Bochum ab 20.04.19    Teilen per        

Anleitung Kalender Als Kachel ab_Heute Next Weekend Highlights Orte acebook mehr...

Zugriffe Live Meine Termine

ab 20.04.19 oft geklickt in Bochum nur in Theater:
Heute um 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr

In: Imbuschpl.11 ( Zugang über Nordring , weiße Kapelle )), 44787 Bochum
ZEITMAULtheater In Facebook
Beschreibung Diesmal zu Gast: Schauspieler, Theater- und Lebenskünstler Giampiero Piria Eintritt : 10/5 € www.zeitmaultheater.de WireWagna bringt die drei Ausnahmemusiker Serge Corteyn, Manuel Loos und Axel Stahlhut-Klipp, mit Gästen aus der Musik und der Kunst zusammen. Von Mal zu Mal begegnet das Trio anderen Künstlern und versucht, mit Musik auf die Kunstformen der jeweils anderen zu reagieren. Auf diese Weise entstehen direkt vor den Augen und Ohren des Publikums ungewöhnliche Kunst- und Hörerlebnisse, von denen vor Beginn des Konzerts noch nicht einmal die Musiker wissen. Jazzmusiker Serge Corteyn wirkt seit 1985 in verschiedenen Bands und Projekten mit, darunter „The Dorf“. Er ist regelmäßig in Produktionen des ZEITMAUL-Theaters involviert und beteiligt sich an Projekten an der Schnittstelle zwischen Musik und Bildender Kunst. Manuel Loos spielt seit mehreren Jahren am Schauspielhaus Bochum, u.a. als Live-Musiker in der Inszenierung von „Hans im Glück“ und in „A Tribute to Quentin Tarantino“. Der Schlagzeuger modifiziert Instrumente, experimentiert mit ihnen oder baut sogar ganz eigene Klangkörper. Axel Stahlhut-Klipp ist unter anderem Mitglied der Band Hypocrite Gun Show.
*** Gesponsort *** Samstag der 4.05.19 um 19.30 Uhr von Theater Essen-Süd
Am: Samstag 4.05.19 um 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

In: Theater Essen-Süd, Germaniastraße 172, 45355 Essen Theater Essen-Süd In Facebook Zugriffe: 36 Impressions: 16359
Helden:tot von Stefan Sprang Wir eröffnen unsere neuen Räumlichkeiten mit Helden:tot von Stefan Sprang am 23.02.2019/24.02.2019. Save the Dates! Was würden Sie tun, wenn man Sie plötzlich aus e...... Weiterlesen...
Heute der 20.04.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
19.30 Uhr bis 20.30 Uhr

in: Imbuschpl.11 ( Zugang über Nordring , weiße Kapelle )), 44787 Bochum
ZEITMAULtheater  In Facebook
Beschreibung Diesmal zu Gast: Schauspieler, Theater- und Lebenskünstler Giampiero Piria Eintritt : 10/5 € www.zeitmaultheater.de WireWagna bringt die drei Ausnahmemusiker Serge Corteyn, Manuel Loos und Axel Stahlhut-Klipp, mit Gästen aus der Musik und der Kunst zusammen. Von Mal zu Mal begegnet das Trio anderen Künstlern und versucht, mit Musik auf die Kunstformen der jeweils anderen zu reagieren. Auf diese Weise entstehen direkt vor den Augen und Ohren des Publikums ungewöhnliche Kunst- und Hörerlebnisse, von denen vor Beginn des Konzerts noch nicht einmal die Musiker wissen. Jazzmusiker Serge Corteyn wirkt seit 1985 in verschiedenen Bands und Projekten mit, darunter „The Dorf“. Er ist regelmäßig in Produktionen des ZEITMAUL-Theaters involviert und beteiligt sich an Projekten an der Schnittstelle zwischen Musik und Bildender Kunst. Manuel Loos spielt seit mehreren Jahren am Schauspielhaus Bochum, u.a. als Live-Musiker in der Inszenierung von „Hans im Glück“ und in „A Tribute to Quentin Tarantino“. Der Schlagzeuger modifiziert Instrumente, experimentiert mit ihnen oder baut sogar ganz eigene Klangkörper. Axel Stahlhut-Klipp ist unter anderem Mitglied der Band Hypocrite Gun Show.
Mittwoch der 24.04.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
19.30 Uhr bis 22.30 Uhr

in: Schauspielhaus, Hans-Schalla-Platz, 44789 Bochum
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bochum in nicht allzu ferner Zukunft: Eine Touristengruppe sucht nach dem legendären Theater der Stadt. Aber wo das Schauspielhaus stehen müsste, findet sich kaum etwas, was daran erinnert. Wo sind sie hin, die vergangenen 100 Jahre Theater in Bochum? Aus ausgegrabenen Archivfundstücken, überlieferten Gerüchten, lückenhaften Legenden, vergessenen Ritualen und vielen alten und neuen Songs entsteht ein Liederabend, der die Unmöglichkeit feiert, das Vergangene zurückzuholen. Eine Liebeserklärung an eine Kunst, die sich nicht festhalten lässt.
20.00 Uhr bis 21.30 Uhr

in: Königsallee 15, 44789 Bochum
Schauspielhaus  In Facebook
Beschreibung Ob Isa, die Hauptfigur in Wolfgang Herrndorfs Bilder deiner großen Liebe, die Wahrheit erzählt, ob ihre Geschichten über ihre Reise durch ein manchmal verzaubertes, manchmal aber auch einfach ödes Land, über die Menschen, die sie dabei trifft, frei erfunden sind, bleibt ein Rätsel. Gemeint ist das ganz große Lebensrätsel, die Frage, woraus es besteht, das Leben. Frei von Angst ist Isa unterwegs, denn niemand anders als sie selbst könnte sie beschützen. Vielleicht ist sie eine Außenseiterin, vielleicht (metaphysisch) obdachlos, aber was ist schon Gewissheit, Sicherheit, was Normalität. Und warum wäre die erstrebenswert, wenn man ja doch nichts festhalten kann und man eh alles hat, was man zum Leben braucht: seinen eigenen Kopf. – Tom Schneider hat dieses literarisches Roadmovie als Konzert, Schauspiel und Erzählung inszeniert. Mit Sandra Hüller als Isa. Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V.
Donnerstag der 25.04.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
19.30 Uhr bis 21.15 Uhr

in: Rottstraße 5, 44793 Bochum
Rottstr5  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung HOWIE THE ROOKIE von Mark O´Rowe Premiere: 14. September 2017 Eine Koproduktion mit dem Studiengang Regie der Folkwang Universität der Künste Mit: Maximilian Strestik Ansgar Sauren Regie: Remo Philipp Regieassistenz: Philipp Morgen Nicolas Vanhöven Licht: Simon Krämer „Three hearts poundin´loud, three lungs, pairs of lungs, suckin´ louder, suckin´ hard.” HOWIE Die Alten wollen einen trinken gehen. Ich, der Howie Lee, soll auf meinen Bruder Mousey aufpassen. Aber ich hab zu tun. Meine Kumpels Danny und Peaches sind hinter jemandem her. Fragen, ob ich mitmachen will. Verdammte Scheiße. Ja! Ich bin gern hinter Leuten her. Vor allem hinter Arschlöchern wie ihm, dem Scheiß-Schönling. Ich frag Susan, Mülltonnen-Susan, ob sie auf Mousey aufpasst. Macht sie, braves Mädchen. Gut gelaunt. Kein Stress. Wenn man hinter jemand her ist, dann wird er gejagt. Man verpasst ihm ´ne Tracht Prügel, tut ihm weh. So ein Abend halt… ROOKIE Wenn er fragt, ob ich die Pitbulls schon gesehn hab, dann meint er eigentlich: Krepier bloß bald, was ich ihm auch wünsche, nur brauch ich dringend Scheiß-Geld. Wenn ich meine Kniescheiben behalten will, sind 700 fällig. Sei da. Heute Abend. Sei da mit dem Geld. Ich habe alle abgeklappert. Ich hab alles anzuschnorren versucht, was ging, alle sagten, ich soll mich verpissen. Ich hab keine Kumpels, nur Tussis, die ich gebumst hab. Ging zu den ganzen Tussis, die ich gebumst hab, die Tussis glauben an mich. Hab 200 zusammengekriegt. Brauch noch 500… HOWIE THE ROOKIE erzählt mit viel Witz und schwarzem Humor die Perspektivlosigkeit der heranwachsenden Generation in deren Alltag sich Gewalt, Machismus und Kriminalität etabliert haben und zur Gewohnheit wurden. Ohne erhobenen Zeigefinger beschreibt Mark O´ Rowe einen ausweglosen Zustand, einen Albtraum, der für Howie und Rookie in einer verhängnisvollen Nacht endet.
Freitag der 26.04.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
19.30 Uhr bis 21.30 Uhr

in: Prinz-Regent-Str. 50-60, 44795 Bochum
Prinz Regent Theater  In Facebook Zugriffe: 11
Beschreibung Seit Wochen herrscht Angst, denn Brandstifter treiben ihr Unwesen in der Stadt. Sie gehen dabei immer im gleichen Muster vor: Sie verschaffen sich Zugang zum Dachboden und fackeln von dort das Gebäude ab. Der zwielichtige aber charmante Herr Schmitz klopft unterdessen bei Eigenheimbesitzer Gottlieb Biedermann an. Selbst wenn er seine Frau unentwegt scheucht und alles tut, um dem von ihm gefeuerten Mitarbeiter Knechtling nicht zu begegnen, will Biedermann unbedingt vor Schmitz als guter Mensch dastehen. Deshalb gestattet er ihm, auf seinem Dachboden zu nächtigen. Je offensichtlicher die Tatsachen für sich sprechen – denn bald quartiert Schmitz seinen mysteriösen Kameraden Eisenring ebenfalls im Dachboden ein und die beiden horten allerlei Brennbares - desto mehr verdrängt sie Biedermann. Max Frischs genialer moderner Klassiker beweist seit seiner Uraufführung immer wieder seine Aktualität und Brisanz. In Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste inszeniert die Regieabsolventin Selina Girschweiler mit einem vierköpfigen Profi-Ensemble das „Lehrstück ohne Lehre“ für das Prinz Regent Theater. Mit: Linda Bockholt, Niklas Herzberg, Helge Salnikau, Alessandra Wiesemann | Regie: Selina Girschweiler | Bühnenbild: Mara Zechendorff | Kostümbild: Rabea Stadthaus | Regieassistenz: Kerstin Sommer EINTRITTSKARTEN: 16 € / ermäßigt 8 € RESERVIERUNG: E-Mail: info@prinzregenttheater.de Telefon: 0234 - 77 11 17 Reservierte Karten können bis 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden; diese öffnet eine Stunde vorher.
19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

in: Rottstraße 5, 44793 Bochum
Rottstr5  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung Richard // Edward // II - Die Entmachteten nach Shakespeare & Marlowe Von & Mit: Tim-Fabian Hoffmann Mitarbeit Regie, Ton & Licht: Simon Krämer Regieassistenz: Rabia Caliskan Stanislav Otremba Fotos: Thorsten Schnorrbusch König Edward II verprasst das Staatsvermögen, vergibt Titel nach Gusto, bricht Friedensabkommen und verliert Schlachten. Als er veranlasst, dass sein verbannter Liebhaber Gaveston nach England zurückkehrt, verhärtet sich die Opposition gegen ihn, bis er durch Zutun seiner Frau, Königin Isabella, entmachtet wird. König Richard II, der Urenkel von Edward II, verweist Henry Bolingbroke des Landes. Er verprasst das Staatsvermögen, verliert Schlachten, provoziert Bürgerkriege und reißt unrechtmäßig Besitztümer an sich. Als der beim Volk beliebte Bolingbroke nach England zurückkehrt, verhärtet sich die Opposition gegen Richard. Seine Gefolgsleute laufen zu Bolingbroke über; schließlich wird der König entmachtet. Frei nach Shakespeare und Marlowe erzählt der Abend von Aufstieg, Entmachtung, Denunzierung und Hinrichtung der Regenten. Die Inszenierung erforscht die Psychen zweier impulsiver Stellvertreter Gottes, die rücksichtslos ihren Belangen nachgehen und Widerstände in Gesellschaft und Politik ignorieren. Welche Mechanismen führen zur Entmachtung? Welche Rolle spielen Fremd- und Selbstverschulden beim Verlust des Throns?
20.00 Uhr bis 23.00 Uhr

in: Lothringer Str. 36c, 44805 Bochum
Bochumer Kulturrat e.V.  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung „Schönes, sonnendurchflutetes Zimmer in kultivierter, dynamischer, anspruchsvoller WG zu vergeben.“ Die Suche nach dem perfekten Mitbewohner geht weiter… „Moby Dünn¨ alias Jörn Bauchrowitz und Nils Paskarbies laden auch während ihrer zweiten Tour die Zuschauer zu einem WG-Casting der besonderen Art ein. Mit Hilfe von spannenden Improvisationstheater-Games stellen sie das Publikum auf die Probe, um herauszufinden, ob sich darunter ein geeigneter neuer Hausgenosse befindet. Die potenziellen Mitbewohner sind dazu aufgefordert, inspirierende Schlagwörter auf die Bühne zu schleudern, aus denen Moby Dünn dann spontane Szenen kreiert. Eintritt 9 € / erm. 7 € Kartenreservierung: Tel. 0234-86 20 12 (Mo+Mi: 10-12 h + 13-17 h / Do+Fr: 10-13 h) oder kulturratbochum@gmx.de
Samstag der 27.04.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

in: Imbuschpl.11 ( Zugang über Nordring , weiße Kapelle )), 44787 Bochum
ZEITMAULtheater  In Facebook Neueinstieg
Beschreibung Ein Mann und seine Künstliche Intelligenz, genannt MIRA. Ein Mann kommt abends nach Hause, anscheinend etwas bedrückt. MIRA sitzt vorm Fenster und schaut in die Nacht hinaus. Wie jede Nacht lernt sie die Welt draußen. Und wie jede Nacht ist es der kleine Ausschnitt des Fensters, in dem sie die Welt draußen sehen kann. Was kann sie da noch lernen? Oder tut sie inzwischen was anderes – zum Beispiel WARTEN? Dass Künstliche Intelligenz suchen und lernen kann, ist selbstverständlich; dafür ist sie gemacht worden. Aber kann sie auch warten? Und jetzt kehren wir die Situation um : MIRA sitzt zu Hause vorm Fenster. Jeden Abend kommt ein Mann in ihr Zimmer und macht etwas in ihrem Rücken. Im Grunde ist es immer das Gleiche – er redet : gelangweilt, sarkastisch, beschwörend, euphorisch oder belehrend. Er greift MIRA mit Worten an. Doch dann lässt er von ihr ab und sucht nach anderer Beschäftigung. Was könnte es bloß sein? Dass der Mensch warten und suchen kann, ist selbstverständlich; dafür ist er gemacht worden. Aber was kann er noch lernen, wenn er immer nur das Gleiche macht? In theatralischer Schönheit werden wir diesen Fragen nachgehen. Und ja, Samuel Beckett wird anwesend sein. Und wird weitergedacht. Was macht MIRA, wenn der Mann sich endlich schlafen legt? Mit: Matthias Hecht und Harald Schulte Text und Regie: Witek Danielczok Eintritt : 14/10 € Karten : www.zeitmaultheater.de
19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

in: Rottstraße 5, 44793 Bochum
Rottstr5  In Facebook
Beschreibung FAHRENHEIT 451 nach Ray Bradbury Mit: Monika Bujinski Michael Kamp Regie: Marco Massafra Ausstattung: Franziska Gebhardt Fotos: Emanuela Danielewicz Assistenz: Megan Dieberg Puah Kriener Guy Montag ist Feuerwehrmann, aber nicht so, wie wir es kennen. In der dystopischen Zukunft von „Fahrenheit 451“ löscht die Feuerwehr keine Brände: Stattdessen vernichtet sie Bücher. In dieser Gesellschaft, deren Bürger sich selbst - nach und nach - freiwillig Rechte und Verantwortung entzogen haben, sind Bücher verboten, weil sie subversives Denken fördern. ¨Ein Buch im Haus nebenan ist wie eine geladene Waffe. Man vernichte sie, man entlade die Waffe. Die Feuerwehr wurde zum Hüter unserer Seelenruhe. Zum Sammelbecken unserer Angst. Zur amtlichen Zensur. Zur Legislative und Exekutive in einem.¨ Als Guy Montag durch die andersdenkende Nachbarstochter Clarisse lernt, die Welt mit offeneren Augen zu sehen, verändert sich sein Leben gravierend. Er hinterfragt den Alltag mit seiner Frau Mildred, die tagsüber vor den drei Videowänden ihres Wohnzimmers hängt und nachts nur mithilfe von Tabletten in den Schlaf findet. Er zweifelt an der Arbeit der Feuerwehr und den Ansichten seines Vorgesetzten Beatty. Als Montag bei einem Feuerwehreinsatz erlebt, dass eine alte Frau lieber stirbt, als ihre Bücher verbrennen zu lassen, ist in seiner Welt nichts mehr so wie vorher. Regisseur und Schauspieler Marco Massafra inszeniert Bradburys wichtiges Schlüsselwerk in einer eigens für das Rottstr 5 Theater bearbeiteten zwei-Personen-Fassung.
Sonntag der 28.04.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
16.00 Uhr bis 17.30 Uhr

in: Pestalozzistr. 21, 44793 Bochum
Thealozzi  In Facebook
Beschreibung Im April geht es bei Hallo Kinder, dem interaktiven Bühnennachmittag für junge Theaterfreunde, um das Thema Berufe. Wer weiß, was es für Berufe gibt und vielleicht sogar, was seine Eltern beruflich machen? Was genau machen die bei der Arbeit? Wieso übt man eigentlich einen Beruf aus? All diesen Fragen wird das Team von stahlhausen enterprises auf den Grund gehen und gemeinsam mit seinem jungen Publikum beantworten. Eltern können auf der Bühne ihre Berufe vorstellen und vielleicht sogar im Vorfeld einen kurzen Film drehen, der im Laufe der Vorstellung gezeigt werden kann. Und danach erarbeitet das Ensemble gemeinsam mit den Kindern einer kleine Aufführung, die dann zum Abschluss den Erwachsenen vorgeführt wird. stahlhausen enterprises präsentiert: Hallo Kinder - Thema: Berufe Sonntag, 28. 04. 2019 16 Uhr Kulturhaus Thealozzi Pestalozzistr. 21 44793 Bochum Infos & Karten: 0234 17590 oder info@thealozzi.de
18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

in: Prinz-Regent-Str. 50-60, 44795 Bochum
Prinz Regent Theater  In Facebook
Beschreibung In Franz Kafkas Erzählung berichtet der ¨gewesene Affe¨ Rotpeter von seiner allmählichen, mühevollen Menschwerdung. Von der Gefangennahme an der Goldküste über die erlebnisreiche und kraftraubende Überfahrt bis hin zum erfolgreichen Leben als Varietékünstler erstreckt sich dieser Bericht, der einen tiefen Einblick in unsere menschliche Existenz gewährt. „Durch eine Anstrengung, die sich bisher auf der Erde nicht wiederholt hat, habe ich die Durchschnittsbildung eines Europäers erreicht. Das wäre an sich vielleicht gar nichts, ist aber insofern doch etwas, als es mir aus dem Käfig half und mir diesen besonderen Ausweg, diesen Menschenausweg verschaffte.“ Von und mit Michael Kamp Foto: © Christian Hartmann EINTRITTSKARTEN: 16 € / ermäßigt 8 € RESERVIERUNG: E-Mail: info@prinzregenttheater.de Telefon: 0234 - 77 11 17 Reservierte Karten können bis 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden; diese öffnet eine Stunde vorher.
19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

in: Rottstraße 5, 44793 Bochum
Rottstr5  In Facebook
Beschreibung krieg nach rainald goetz aufführungsrechte beim suhrkamp verlag Was macht die geheimnisvolle Firma RSSS? Ist sie ein think-tank, die Konflikt- und Revolutionsforschung für ihre Kunden treibt? Eine Agentur, die Regierungen mit geschichtlichen Fakten versorgt, um diese vor den Aufstand ihrer Bürger zu schützen? Sind die Menschen hinter RSSS - Heidegger, Stammheimer und Stockhausen - doch nur Hilfsdramaturgen, die den Theatern erklären, wie man Büchner inszeniert? Die RSSS sucht überall Krieg und findet ihn überall. Am liebsten in der Eckkneipe beim Schwadronieren. Dort wirft sich das Trio bierbeseelt in den Kampf bis sie bei den ¨bis an die Zähnen bewaffneten Soldaten¨ oder den ¨knieenden mündigen Bürgern¨ kurz vorm Nackenschuss angkeommen sind. Der Krieg findet im alkoholgetränktem Kopf statt. Oder brennen die Straßen jenseits der Kneipentür doch schon längst? Stockhausen: Linus Ebner Stammheimer: Bernhard Glose Heidegger: Kinga Prytula Regie: Hans Dreher Sound Design: Simon Krämer Mitarbeit Licht: Awa Winkel Assistenz: Lara Domke, Awa Winkel Premiere: Donnerstag, 4. Dezember 2014. Gefördert vom Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen des ¨Projekt 1914¨ PRESSESTIMMEN Eine sublime Verbeugung vor Rainald Goetz' zarter Poesie.nachtkritik.de Nun hat Hans Dreher für seine Inszenierung des Stücks auch noch etwa die Hälfte des Textes eliminiert. Übrig bleibt ein höchst amüsantes, dabei aber keineswegs oberflächliches Konzentrat. Dreher spitzt konsequent zu und dringt zur Essenz des Textes vor. nachtkritik.de Dieses bewusste Ausstellen seiner theatralen Mittel ermöglicht es Dreher sogar, den Walpurgisnacht-Spaziergang eines Mädchens mit einem Soldaten in eine zutiefst romantische Szene zu verwandeln. Inmitten all der Sprachvernichtungsorgien erspielen sich Kinga Prytula und Bernhard Glose einen bezaubernden, zunächst in nächtliches Blau, dann in gefühlvolles Rot getauchten Moment reiner Zärtlichkeit. Eine sublime Verbeugung vor Rainald Goetz' zarter Poesie. Dieses Theater ist eine einzige Userfreundlichkeit. nachtkritik.de Als Bier-Revoluzzer und Wissenschaftsgeschäftemacher, die sich ständig zuprosten und ¨über die guten alten Zeiten¨ reden wollen, spielen sich Prytula, Glose und Ebner immer wieder in einen wahren Rausch. Der Klassenkampf als Trinkritual und -spiel. Auf dem Höhepunkt balancieren sie gemeinsam auf leeren Bierkisten, auf denen sie sich nur noch gemeinsam halten können. Eine artistische Choreographie, während derer ihre standardisierten Sprüche wie die Schaumkrone auf einem Bier in sich zusammenfallen. nachtkritik.de Regisseur Hans Dreher kann auf tolle Darsteller zurückgreifen, Kinga Prytula, Bernhard Glose und Linus Ebner bändigen das Textmonstrum mit extrem viel körperlichem Einsatz und einem beachtlichen sprachlich-rhetorischen Zugriff. Sie führen die Figuren nicht vor, kein falscher, kein Kabarett-Ton ist zu hören. Der textliche Wahnsinn wird ausagiert, erst durch diese stete Ambivalenz und Ernsthaftigkeit entwickelt sich eine Komik, allerdings eine hochböse, fast zynische. Ja, so wird wirklich gesprochen, überall. WAZ Fünf von Fünf Sternen. WAZ Doch diese Zumutung hier im Rottstr 5 Theater - „Krieg“ heißt sie und stammt von Rainald Goetz“, inszeniert hat Hans Dreher - ist eine notwendige. Ein Fanal für ein direktes, schnelles, angriffslustiges, sinnliches Theater. WAZ
Donnerstag der 09.05.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
19.30 Uhr bis 22.30 Uhr

in: Schauspielhaus, Hans-Schalla-Platz, 44789 Bochum
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bochum in nicht allzu ferner Zukunft: Eine Touristengruppe sucht nach dem legendären Theater der Stadt. Aber wo das Schauspielhaus stehen müsste, findet sich kaum etwas, was daran erinnert. Wo sind sie hin, die vergangenen 100 Jahre Theater in Bochum? Aus ausgegrabenen Archivfundstücken, überlieferten Gerüchten, lückenhaften Legenden, vergessenen Ritualen und vielen alten und neuen Songs entsteht ein Liederabend, der die Unmöglichkeit feiert, das Vergangene zurückzuholen. Eine Liebeserklärung an eine Kunst, die sich nicht festhalten lässt.
Freitag der 10.05.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
19.30 Uhr bis 22.30 Uhr

in: Schauspielhaus, Hans-Schalla-Platz, 44789 Bochum
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bochum in nicht allzu ferner Zukunft: Eine Touristengruppe sucht nach dem legendären Theater der Stadt. Aber wo das Schauspielhaus stehen müsste, findet sich kaum etwas, was daran erinnert. Wo sind sie hin, die vergangenen 100 Jahre Theater in Bochum? Aus ausgegrabenen Archivfundstücken, überlieferten Gerüchten, lückenhaften Legenden, vergessenen Ritualen und vielen alten und neuen Songs entsteht ein Liederabend, der die Unmöglichkeit feiert, das Vergangene zurückzuholen. Eine Liebeserklärung an eine Kunst, die sich nicht festhalten lässt.
Montag der 13.05.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
20.00 Uhr bis 22.15 Uhr

in: KulturCafé, Universitätsstr. 150, 44801 Bochum
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung BOCHUMER IMPROTHEATER SESSION Termine: 15.4. / 13.5. / 17.6. / 8.7. 20 bis 22.15 Uhr Eintritt frei Improtheater ist spontan, lustig, dynamisch und komplett von den einzelnen Spielern abhängig. Hast du Lust, dich mal selber auf die Bühne zu stellen? Kein Problem! Die Bochumer Improtheater Session bietet Improspielern eine regelmäßige Bühne in Bochum. Auch wer dem ganzen Spektakel lediglich zuschauen und sich von den SpontantheatersImprotheater Improtheater pielern unterhalten lassen will, ist herzlich willkommen. Es wird gespielt, gesungen, getanzt, gereimt und das wie immer nach den Vorgaben des Publikums. In Kooperation mit HaiLight https://www.facebook.com/improhailight/
Samstag der 18.05.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
20.00 Uhr bis 21.30 Uhr

in: Schauspielhaus, Hans-Schalla-Platz, 44789 Bochum
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung 1974 bringt Dieter Roth im Eigenverlag Murmel heraus, ein 18 x 11,5 cm messendes Buch mit 176 Seiten auf gebräuntem Papier. Es enthält ein Wort: „Murmel“, in x Varianten. 2012 bringt Herbert Fritsch an der Berliner Volksbühne Murmel Murmel heraus, eine neunzig Minuten währende Vorstellung mit 11 Schauspieler*innen in bunten Kostümen. Sie sprechen ein Wort: „Murmel“, in x Varianten. – Jetzt, 2018, nach einem Triumphzug um die halbe Welt, findet die geniale Inszenierung mit ihrem Turboslapstick eine neue Heimat in Bochum. Das Original! Im Schauspielhaus! Murmel Murmel Murmel Murmel Murmel Murmel Murmel Murmel Murmel
Mittwoch der 29.05.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
19.30 Uhr bis 22.30 Uhr

in: Schauspielhaus, Hans-Schalla-Platz, 44789 Bochum
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bochum in nicht allzu ferner Zukunft: Eine Touristengruppe sucht nach dem legendären Theater der Stadt. Aber wo das Schauspielhaus stehen müsste, findet sich kaum etwas, was daran erinnert. Wo sind sie hin, die vergangenen 100 Jahre Theater in Bochum? Aus ausgegrabenen Archivfundstücken, überlieferten Gerüchten, lückenhaften Legenden, vergessenen Ritualen und vielen alten und neuen Songs entsteht ein Liederabend, der die Unmöglichkeit feiert, das Vergangene zurückzuholen. Eine Liebeserklärung an eine Kunst, die sich nicht festhalten lässt.
Freitag der 31.05.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
19.30 Uhr bis 22.00 Uhr

in: Schauspielhaus, Hans-Schalla-Platz, 44789 Bochum
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Bochum in nicht allzu ferner Zukunft: Eine Touristengruppe sucht nach dem legendären Theater der Stadt. Aber wo das Schauspielhaus stehen müsste, findet sich kaum etwas, was daran erinnert. Wo sind sie hin, die vergangenen 100 Jahre Theater in Bochum? Aus ausgegrabenen Archivfundstücken, überlieferten Gerüchten, lückenhaften Legenden, vergessenen Ritualen und vielen alten und neuen Songs entsteht ein Liederabend, der die Unmöglichkeit feiert, das Vergangene zurückzuholen. Eine Liebeserklärung an eine Kunst, die sich nicht festhalten lässt.
Samstag der 15.06.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
8.00 Uhr bis 23.45 Uhr

in: Boskop Kulturbüro, Sumperkamp 9-15, 44801 Bochum
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung Du bist noch keine 27 Jahre alt, bist mutig und willst deine eigenen Grenzen austesten? Du bist theaterinteressiert, doch dein Lampenfieber steht dir im Weg? Spontaneität und Kreativität sind genau dein Ding, doch du hattest bisher keine Chance diese sinnvoll einzusetzen, und du wolltest schon immer mal wissen, wie das polnische Bier so schmeckt? Lass uns gemeinsam alte Klischees und die Landesgrenzen überwinden: Für nur 100 € bringen wir dich mit 10 polnischen und 9 weiteren bochumer Studenten zusammen, um gemeinsam an einer dreisprachigen Improtheater-Show zu arbeiten. Das Ganze wird in zwei Ländern stattfinden. Gestartet wird in Bochum und zwei Monate später geht es dann nach Krakau! Du hast Interesse und willst Teil der außergewöhnlichen Crew werden? Dann musst du nichts Weiteres tun und dich bis zum 15.06.2019 anmelden. Die Arbeitssprache: Englisch - Es sind keine anderen Sprachkenntnisse vorausgesetzt. Anmeldung für das Projekt: ab Semesterbeginn über die Internetseite möglich: www.akafoe.de/deutsch-polnisches-improtheater Bochum: 05.-15.09.2019 Krakau: 15.-25.11.2019 Insgesamt 100€ (inkl. Flüge, Unterkunft und Verpflegung) Bei Fragen: schreib einfach eine Mail an karolina.kubiak@akafoe.de Karolina Kubiak AKAFÖ-Kulturbüro boskop Sumperkamp 9-15 / Zimmer 422 44801 Bochum T: +49 (0)234 32-11 525
Montag der 17.06.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
20.00 Uhr bis 22.15 Uhr

in: KulturCafé, Universitätsstr. 150, 44801 Bochum
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung BOCHUMER IMPROTHEATER SESSION Termine: 15.4. / 13.5. / 17.6. / 8.7. 20 bis 22.15 Uhr Eintritt frei Improtheater ist spontan, lustig, dynamisch und komplett von den einzelnen Spielern abhängig. Hast du Lust, dich mal selber auf die Bühne zu stellen? Kein Problem! Die Bochumer Improtheater Session bietet Improspielern eine regelmäßige Bühne in Bochum. Auch wer dem ganzen Spektakel lediglich zuschauen und sich von den SpontantheatersImprotheater Improtheater pielern unterhalten lassen will, ist herzlich willkommen. Es wird gespielt, gesungen, getanzt, gereimt und das wie immer nach den Vorgaben des Publikums. In Kooperation mit HaiLight https://www.facebook.com/improhailight/
Sonntag der 23.06.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
11.30 Uhr bis 12.30 Uhr

in: Königsallee 15, 44789 Bochum
Schauspielhaus  In Facebook Zugriffe: 11
Beschreibung Ein Gast, seine Biografie und eine gute Stunde Zeit. In der neuen Reihe „Ein Gast. Eine Stunde“ lädt Bundestagspräsident a. D. Norbert Lammert zum Gespräch ins Bochumer Schauspielhaus. Jeweils eine Persönlichkeit aus Kultur, Wirtschaft oder Politik berichtet von prägenden Ereignissen in ihrem Leben und diskutiert mit dem Gastgeber gesellschaftliche und politische Entwicklungen. Norbert Lammert zählt zu den angesehensten Vertretern der deutschen Politik und ist über Parteigrenzen hinweg als profilierter Denker und Redner angesehen. Der bekennende Bochumer ist daneben Theater-, Musik- und Literaturliebhaber. GÄSTE 09.12.2018: Wolf Biermann 17.02.2019: Herta Müller 14.04.2019: Claus Peymann 23.06.2019: Wolfgang Clement
Montag der 08.07.2019 in Bochum Der Tag als Kachel
20.00 Uhr bis 22.15 Uhr

in: KulturCafé, Universitätsstr. 150, 44801 Bochum
via Meine Termine der Ruhrlink Redaktion  In Facebook
Beschreibung BOCHUMER IMPROTHEATER SESSION Termine: 15.4. / 13.5. / 17.6. / 8.7. 20 bis 22.15 Uhr Eintritt frei Improtheater ist spontan, lustig, dynamisch und komplett von den einzelnen Spielern abhängig. Hast du Lust, dich mal selber auf die Bühne zu stellen? Kein Problem! Die Bochumer Improtheater Session bietet Improspielern eine regelmäßige Bühne in Bochum. Auch wer dem ganzen Spektakel lediglich zuschauen und sich von den SpontantheatersImprotheater Improtheater pielern unterhalten lassen will, ist herzlich willkommen. Es wird gespielt, gesungen, getanzt, gereimt und das wie immer nach den Vorgaben des Publikums. In Kooperation mit HaiLight https://www.facebook.com/improhailight/

Impressum    Werbung und Preise    Link hier hin    Live