Ruhrgebiet-Suchmaschine
Ruhrlink Start -> Termine Heute -> Duisburg Heute

Der verlorene Sohn

in Duisburg   Veranstaltung im Ruhrgebiet  Filmforum     Aktualisiert: 21.03.19

Anleitung Kalender als Liste Gestern Heute Morgen Sonntag Freitag Termintips Highlights Orte
Teilen per        

Filmforum

Dellplatz 16, 47051 Duisburg, ☎ +49 203 2854746
Zum Termin auf Facebook   🌍 Karte aus Geo Koordinaten    🎫 Programm in "Filmforum" bei mir

Der verlorene Sohn
USA 2018, Laufzeit: 115 Min., FSK 12
Regie: Joel Edgerton
Darsteller: Lucas Hedges, Nicole Kidman, Russell Crowe

Die Straße ist gerade. Die Bäume sind grün. Die Kirche leuchtet in Weiß. Die Pfarrersfrau (Nicole Kidman) trägt eine Spitzenbluse. Die Welt scheint so, wie Gott sie wollte. Dann aber sagt Jared (Lucas Hedges), der Sohn des Pfarrers (Russell Crowe), einen sündigen Satz: „Ich denke an Männer.“ Was kann ein aufrechter Christenmensch dagegen tun? Vater Marshall schickt seinen Sohn zur zwölftägigen Reparativ-Therapie, eine Art Bootcamp zur Umpolung von Homosexuellen. Denn das macht „Obermechaniker“ Victor Sykes (Joel Edgerton) deutlich: Schwulsein ist eine Entscheidung, nicht naturgegeben. Ach ja, gottlos ist es auch. Seine Methoden sind anfechtbar. Die Bibel als Schlagwaffe zu benutzen ist eine davon. Die einen passen sich an. Die anderen tun so, als seien sie geheilt. Der eher zarte Jared muss seinen geraden Weg aus der Hölle finden.

Der Australier Joel Edgerton, der vor allem als Schauspieler (RED SPARROW) bekannt ist, machte das Drama DER VERLORENE SOHN zu einer Herzensangelegenheit. Er kümmerte sich um die Filmrechte an der wahren Geschichte. Er schrieb das Drehbuch, führte Regie und spielt selbst eine Rolle. Nicht ganz ohne Bedenken wagte sich Edgerton an den Stoff. Ob er als Heterosexueller diesen Film machen kann, fragte er sich. Warum eigentlich nicht? Denn Männer machen auch Filme über Frauen und umgekehrt. Der Regisseur wirkte in jedem Fall noch vor dem ersten Drehtag überzeugend. Nicole Kidmann mit toupiertem Blondhaar und Russell Crowe als keineswegs smarter Held ließen sich für ihre Rolle begeistern. Lucas Hedges (MANCHESTER BY THE SEA) spielt einen sehr verlorenen Sohn auf der Suche nach sich selbst.

zurück

Der Termin wurde als Der verlorene Sohn auf Facebook unter den dortigen Nutzungsbedingungen angelegt. Für die Inhalte kann ich deshalb natürlich keine Verantwortung übernehmen. Um auf Facebook teilzunehmen oder den Gastgeber zu kontaktieren, den Link klicken. Bild oder Veranstaltung melden

..weitere Veranstaltungen Der verlorene Sohn, in Filmforum, Heute im Ruhrgebiet, ohne Nightlife, Ruhrgebiet-West oder in Duisburg


Info über filmforum Duisburg
1959 firmierte die Volkshochschule Duisburg noch unter dem Namen "forum". So lag es nahe, Veranstaltungen zu filmkulturellen Themen unter dem Titel „filmforum“ anzubieten. Die Initialzündung dazu waren die neuen Werke von Ingmar Bergman, die man sich nicht nur anschauen, sondern auch diskutieren wollte. Elf Jahre später, 1970, wählte der SPD-Politiker und spätere Oberbürgermeister Josef Krings eine ungewöhnliche Methode, seine Ratskollegen von der Notwendigkeit institutioneller Filmarbeit zu überzeugen. Krings griff während einer Kulturausschusssitzung zu einer Tageszeitung und las laut vor, was an diesem Tag in Duisburgs Kinos geboten werden sollte. Große Kunst kann es nicht gewesen sein. Denn am Ende des Vortrags stimmten die Ratsmitglieder der Gründung eines Kommunalen Kinos unter dem Dach der Volkshochschule zu. Zum Start am 27. September 1970 brachte „Wenn die Kraniche ziehen“ von Michael Kalatosow zum ersten Mal Licht in die dunkle Duisburger Kinolandschaft. Die Premiere feierte man noch im großen Saal der VHS, bevor man in das „Studio M“ der damaligen Mercatorhalle zog. 1980 fand man dann ein eigenes Heim am Dellplatz. In dem nach dem Krieg wieder aufgebauten Haus mit langer kultureller Geschichte befand sich seit den späten 1940er Jahren ein Kino. Das filmforum richtete sich dort ein, verwöhnte seine Gäste mit dem gemütlichen historischen Ambiente und forderte es mit Filmreihen, Vorträgen und zahlreichen Diskussionen dazu heraus, das Kino als Kunst zu entdecken.

47051 Duisburg Dellplatz 16 ☎ +49 203 2854746


mehr Veranstaltungen in filmforum Duisburg hier   Web Seite    Facebook Seite

Impressum    Werbung und Preise    Eigener Termin?    Link hier hin    Live    Neue Termine