Ruhrgebiet-Suchmaschine
Ruhrlink Start -> Termine Heute -> Essen Heute -> Essen am 07.12.2018

Moneka Tanztheater - Die große Wörterfabrik

in Essen Veranstaltung im Ruhrgebiet  Maschinenhaus     Aktualisiert: 07.12.18

Kalender Gestern Heute Morgen Freitag Samstag Sonntag Silvester Übersicht Highlights Alle Orte

kein Endzeitpunkt oder Termin länger als 24 h



Freitag
07
Dezember 2018
um 10.00 Uhr

Moneka Tanztheater - Die große Wörterfabrik
Klick fürs Bild in gross auf Facebook

Maschinenhaus


Wilhelm-Nießwandt-Allee 100, 45326 Essen   Karte aus Geo Koordinaten
aktuelles Programm bei mir    Zum Termin auf Facebook Zugriffe: 6

Moneka Tanztheater - ¨ Die große Wörterfabrik ¨
Ein musikalisches Tanzbilderbuch ab 5 Jahren mit live Musik

nach dem gleichnamigen Buch von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo


Morgen ist Maries Geburtstag. Paul hat sie besonders lieb. Das würde er ihr gerne sagen, doch im Land der großen Wörterfabrik ist das nicht so einfach… Um Wörter aussprechen zu können, muss man sie zuvor für viel Geld kaufen und schlucken… Ob Paul es schafft, mit seinen Worten: Kirsche, Staub und Stuhl Maries Herz zu berühren?
Die eigens für dieses Stück komponierte Musik entführt das Publikum in die verwunschene Stadt der großen Wörterfabrik. Während die Geschichte vorgetragen wird, sorgen dezente Tanzeinlagen und ein fantastisches Bühnenbild für die Verzauberung aller Sinne.


über Moneka Tanztheater

Die Künstlergruppe MONEKA besteht aus den zwei Gründungsmitgliedern Cinthia Nisiyama und Miguel Martin, sowie aus wechselnden Künstlern und Musikern, die projektbezogen zusammenarbeiten.
MONEKA hat eine ganz eigene Ausdruckssprache entwickelt, die fließend zwischen Tanz, Musik und Theater rangiert. Tanzsequenzen werden durch Elemente aus Tanztheater und der live Musik zur Unterstützung des emotionalen Spannungsaufbaus verwendet.
Weiterhin hat die Moneka Gruppe noch zwei andere Stücke produziert. In 2015 „die Zauberpuppe“ und in 2017 „Sadaqa – Über Freundschaft¨.


Mitwirkende

Künstlerische Leitung/Tänzerin: Cinthia Nisiyama
Tänzerin: Bianca Pulungan
Gitarrist/Komponist: Miguel Martin
Gitarrist/ Komponist: Joao Luis
Perkussionist: Bruna Cabral
Flöte: Bianca Menezes
Erzählerin: Maria Martin
Projektmanagement/ Öffentlichk.: Karolina Maria
Bühnenbild:Dimitrij Haak
Gestalterin: Ekaterina Haak
Mentorin: Andrea Kramer

Bildnachweis: Cinthia Nisiyama

zurück

Teilen per          

Der Termin wurde als Moneka Tanztheater - Die große Wörterfabrik auf Facebook unter den dortigen Nutzungsbedingungen angelegt. Für die Inhalte kann ich deshalb natürlich keine Verantwortung übernehmen. Um auf Facebook teilzunehmen oder den Gastgeber zu kontaktieren, den Link klicken. Bild oder Veranstaltung melden

..weitere Veranstaltungen in Maschinenhaus,

Info über Maschinenhaus Essen
Der atmosphärisch einzigartige Industriebau wird den Künstlern als Labor auf Zeit zur Verfügung gestellt, um sich darin entfalten und ihn neu inszenieren zu können. Dabei spielt die Zuordnung zu einer bestimmten Kunstsparte keine Rolle, vielmehr interessiert die Schaffung neuer Eindrücke durch die Querung der Künste.

Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass der Entstehungsprozess einer Arbeit gleichrangig ist mit dem fertigen Werk und daher auch in der Entwicklungsphase dem Publikum zugänglich gemacht wird.


Kuratiert wird das Programm vom Trägerverein Carl Stipendium e.V.

45326 Essen Wilhelm-Nießwandt-Allee 100 ☎ 0201-8 37 84 24 📧 info@maschinenhaus-essen.de oder per Facebook Seite    


alle Veranstaltungen in Maschinenhaus Essen hier    Facebook Seite   Web Seite

*** Gesponsort *** Freitag der 21.12.18 um 19.30 Uhr via meine Termine Ruhrlink
Stefan Sprang liest… „Fred Kemper und die Magie des Jazz“ Am: Freitag 21.12.18 um 19.30 Uhr bis um 21.00 Uhr
via meine Termine Ruhrlink Redaktionsempfehlung Zugriffe: 90 Views: 64262
Theater Essen-Süd, Susannastraße 19a, 45136 Essen

Stefan Sprang liest… „Fred Kemper und die Magie des Jazz“ – Musikalische Livelesung Spätsommer 1967. Eine Siedlung irgendwo im Ruhrgebiet. Der dreizehnjährige Fred Kemper hört die Musik des Jazz-Saxophonisten John Coltrane. Die Magie des Jazz lässt ihn von da an nicht mehr los. Auch er will Saxophonist werden. Talent und Ehrgeiz ebnen ihm den Weg. Das „Fred-Kemper-Quartett“ erobert die Bühnen und die Fans, bis Fred nach einem Schicksalsschlag eine folgenschwere Entscheidung treffen muss. – Ein Roman über den Jazz, seine Faszination, über die Suche nach der großen Liebe und den Traum von der bedingungslosen Künstlerexistenz. Stefan Sprang, der Autor der ersten Uraufführung am Theater Essen-Süd, „helden:tot“, liest aus seinem Roman „Fred Kemper oder die Magie des Jazz“. Hierbei wird er musikalisch begleitet, zu welchen Klängen sonst, wenn nicht zu den Klängen von John Coltrane und Co. Let´s jazz! Musikalische Begleitung: Malte Bentz - Saxophon Nicklas John - Piano Es liest: Stefan Sprang Karten: 10€/14€ karten@theater-essen-sued.de 01774548457 Weitere Informationen: www.theater-essen-sued.de...


Impressum    Werbung und Preise    Eigener Termin?    Link hier hin    Live    Neue Termine