Ruhrgebiet-Suchmaschine

📅 Alle Termine: Stan & Ollie

Veranstaltungen im Ruhrgebiet  Duisburg

Anleitung Kalender als Liste Gestern Heute Morgen Freitag Samstag Sonntag Termintips Highlights Orte
Stan & Ollie
Klick fürs Bild in gross auf Facebook

Teilen per          

Filmforum

Dellplatz 16, 47051 Duisburg, ☎ +49 203 2854746
Zum Termin auf Facebook    🌍 Karte aus Geo Koordinaten    🎫 Programm in "Filmforum" bei mir

Beschreibung:Stan & Ollie
UK, Canada 2018; FSK 0; 98 min; Regie: Jon S. Baird; Darsteller: Steve Coogan, John C. Reilly

Der Titel „Dick und Doof“ war schon damals blöd. Stan und Ollie trifft es deutlich besser, wenn von dem wohl größten Komiker-Duo aller Kinozeiten die Rede ist. Stan Laurel (Steve Coogan) und Oliver Hardy (John C. Reilly) begannen, als Kinostücke noch stumm waren und schafften – wie nicht viele vor ihnen – den Sprung zum Tonfilm. Was man sich manchmal fragt: Waren die beiden Männer auch privat Freunde? Jon S. Bairds Bio-Pic STAN & OLLIE gibt darauf eine eindeutige Antwort. Die beginnt mit einem Zerwürfnis. Oliver Hardy verlängert die Zusammenarbeit mit Hal Roach. Stan Laurels Name fehlte auf dem Papier aus dem Jahr 1937. Mehr als 15 Jahre später – längst arbeiten die Zwei wieder zusammen – stehen sie für eine Bühnentour durch England und Irland gemeinsam auf der Bühne. Der Lorbeer ist inzwischen welk geworden. Manchmal sind die Theater nur halbvoll. Doch die zwei Köpfe unter dem Bowlerhut haben es noch drauf. Schon bald spielen sie vor vollen Rängen in den besten Häusern. Die Freundschaft hat trotz des Erfolgs Kratzspuren abbekommen. Ihre Ehefrauen Lucille Hardy (Shirley Henderson) und Ida Laurel (Nina Arianda) schüren das Feuer. Noch aber ist der letzte Vorhang nicht gefallen. In ihren Filmen haben die beiden Komiker einige Running Gags eingebaut. Die Geschichte mit dem Hut, der aufsteigt, wenn Stan an seinem Zeigefinder pustet oder die Art, wie sie gegenseitig in stoischer Ruhe zu ihrer Zerstörungsorgie anheben. Regisseur Jon S. Baird spielt in STAN & OLLIE mit diesen Motiven. Das erlaubt ein Wiedererkennen. Zugleich entschlüsselt sich, warum die Filme so perfekt funktionieren, ihre Gags zünden. Seine Hommage an zwei große Künstler hat die Qualität eines Buddy-Movies. Das geht so weit, dass Stan in Ollies Bett klettert, um ihn zu wärmen. Steve Coogan und John C. Reilly beweisen dabei Bühnen- und Filmreife. Auch bei diesen Darstellern stimmt die Chemie.

zurück

Der Termin wurde als Stan & Ollie auf Facebook unter den dortigen Nutzungsbedingungen angelegt. Für die Inhalte kann ich deshalb natürlich keine Verantwortung übernehmen. Um auf Facebook teilzunehmen oder den Gastgeber zu kontaktieren, den Link klicken. Bild oder Veranstaltung melden

..weitere Veranstaltungen in Filmforum, Heute im Ruhrgebiet oder in Duisburg

Info über filmforum Duisburg
1959 firmierte die Volkshochschule Duisburg noch unter dem Namen "forum". So lag es nahe, Veranstaltungen zu filmkulturellen Themen unter dem Titel „filmforum“ anzubieten. Die Initialzündung dazu waren die neuen Werke von Ingmar Bergman, die man sich nicht nur anschauen, sondern auch diskutieren wollte. Elf Jahre später, 1970, wählte der SPD-Politiker und spätere Oberbürgermeister Josef Krings eine ungewöhnliche Methode, seine Ratskollegen von der Notwendigkeit institutioneller Filmarbeit zu überzeugen. Krings griff während einer Kulturausschusssitzung zu einer Tageszeitung und las laut vor, was an diesem Tag in Duisburgs Kinos geboten werden sollte. Große Kunst kann es nicht gewesen sein. Denn am Ende des Vortrags stimmten die Ratsmitglieder der Gründung eines Kommunalen Kinos unter dem Dach der Volkshochschule zu. Zum Start am 27. September 1970 brachte „Wenn die Kraniche ziehen“ von Michael Kalatosow zum ersten Mal Licht in die dunkle Duisburger Kinolandschaft. Die Premiere feierte man noch im großen Saal der VHS, bevor man in das „Studio M“ der damaligen Mercatorhalle zog. 1980 fand man dann ein eigenes Heim am Dellplatz. In dem nach dem Krieg wieder aufgebauten Haus mit langer kultureller Geschichte befand sich seit den späten 1940er Jahren ein Kino. Das filmforum richtete sich dort ein, verwöhnte seine Gäste mit dem gemütlichen historischen Ambiente und forderte es mit Filmreihen, Vorträgen und zahlreichen Diskussionen dazu heraus, das Kino als Kunst zu entdecken.

47051 Duisburg Dellplatz 16 ☎ +49 203 2854746


alle Veranstaltungen in filmforum Duisburg hier   Web Seite    Facebook Seite

Impressum    Werbung und Preise    Eigener Termin?    Link hier hin    Live    Neue Termine